«Schule ist auf gutem Weg»

Am Tag der offenen Tür in der Googolplex-Schule konnten sich Interessierte ein Bild von den Möglichkeiten dieses speziellen Angebotes machen.

Claudia Tschan
Merken
Drucken
Teilen
Kinder entdecken in der Googolplex-Schule die Welt. (Bild: Claudia Tschan)

Kinder entdecken in der Googolplex-Schule die Welt. (Bild: Claudia Tschan)

ENGISHOFEN. Ein intensiver Duft von Spaghetti bolognese liegt in der Luft, als die Besucher das Schulhaus betreten. Es ist ein besonderer Tag in der Googolplex- Schule in Engishofen. Aktuelle und ehemalige Schüler sowie Eltern tauschen sich angeregt aus. Einen Tag der offenen Tür gibt es hier zweimal im Jahr. Jedoch können die Schüler und Verantwortlichen dieses Mal zeigen, wo kürzlich renoviert wurde. Eine der Vereinsvorsitzenden ist Anita Gsell. Sie beantwortet die Fragen der Besucher.

Individuell betreut

«Zurzeit besuchen neun Schüler die Googolplex-Schule. Die Zahlen ändern sich jedoch jedes Jahr», sagt Anita Gsell. «Das Maximum bisher waren 41 Schüler von der ersten bis zur sechsten Klasse.» Einen Kindergarten gebe es auch. Das Spezielle an der Googolplex-Schule sei, dass jedes Kind individuell betreut werde. «Die Lernbegleiter erstellen je nach Schüler einen Tages- oder Wochenplan mit Lernzielen.» Wichtig sei, dass die Kinder Zeit zum Lernen des obligatorischen Schulstoffs hätten. Jedoch müsse auch Platz für Sport und spezielle Interessen sein, erklärt Anita Gsell. An zwei Vormittagen werden die Kinder kreativ gefördert. Eine Mutter näht oder backt mit ihnen. Ausserdem haben einige Schüler ihre eigenen Gärtchen, in denen sie Blumen und Gemüse anbauen. Der soziale Aspekt sei sehr wichtig. Es werde viel Wert darauf gelegt, dass die Kinder lernen, Konflikte selber zu lösen. Ausserdem sollen die Schüler, anders als in staatlichen Schulen, mehr Zeit und Raum zum Üben haben.

Fernziel ist eine Oberstufe

«Nach den ersten zehn Jahren ist die Schule auf gutem Weg», sagt Anita Gsell. Ziel in naher Zukunft sei eine Anzahl von 50 Schülern, ein Fernziel die Einfüh- rung einer Oberstufe. Am wichtigsten sei jedoch, dass es weiterhin für jedes Kind möglich sei, die Googolplex-Schule zu besuchen. Egal aus welcher gesellschaftlichen Schicht es komme.