Schule Bürglen unter den Besten

BÜRGLEN. Die Sekundarschule Bürglen steht im Final des ersten Schweizer Schulpreises. Aus den über 100 Kandidaturen öffentlicher und privater Schulen haben Experten 18 Finalisten ausgewählt, darunter als einzige Schule aus dem Kanton Thurgau die Sekundarschule Bürglen.

Merken
Drucken
Teilen

BÜRGLEN. Die Sekundarschule Bürglen steht im Final des ersten Schweizer Schulpreises. Aus den über 100 Kandidaturen öffentlicher und privater Schulen haben Experten 18 Finalisten ausgewählt, darunter als einzige Schule aus dem Kanton Thurgau die Sekundarschule Bürglen. Mit dem ersten Schweizer Schulpreis wollen die Initianten des Forums Bildung vorbildliche pädagogische Leistungen, Ideen und Konzepte belohnen und die Erfolgsrezepte dann anderen Schulen zugänglich machen. Das Forum Bildung wird für den Wettbewerb unterstützt von Stiftungen, der Wirtschaft und den Kantonen.

Eine Jury besucht nun in den kommenden Wochen die 18 Finalisten. Die Gestaltung dieser Besuche ist den Schulen selbst überlassen. «Jede Schule soll ihr Konzept authentisch präsentieren», sagt Projektleiter Christoph Heeb. Wichtig sei jedoch, dass die Experten bei ihren Besuchen sowohl mit den Schulleitern, Lehrpersonen und Schülern als auch den Eltern in Kontakt kommen können. Auf die Sieger des Schulpreises warten insgesamt 225 000 Franken. Die Preisverleihung findet am 5. Dezember im Stade de Suisse in Bern statt. (red.)