Schule Altnau ist velofreundlich

ALTNAU. Im Rahmen der Aktion bike2school, des Förderprogramms von Pro Velo Schweiz, sind dieses Schuljahr rund 4200 Kinder und Jugendliche der Mittel- und Sekundarstufe I mit dem Velo zur Schule gefahren.

Drucken
Teilen

ALTNAU. Im Rahmen der Aktion bike2school, des Förderprogramms von Pro Velo Schweiz, sind dieses Schuljahr rund 4200 Kinder und Jugendliche der Mittel- und Sekundarstufe I mit dem Velo zur Schule gefahren. In diesem Zusammenhang hat sich die Sekundarschule Altnau einen besonderen Anerkennungspreis verdient. Sie wird für das langjährige und durchdachte Engagement für das Velo ausgezeichnet. Bereits am ersten Schultag erhalten alle einen festen Veloabstellplatz zugeteilt, ebenso organisiert die Schulleitung jährlich einen Velo-Check und für ihre Erstklässler einen speziellen Velotag. Die Klasse, in der die meisten den Helm immer tragen, erhält zudem einen Zustupf in die Klassenkasse. Der hohe Veloanteil an der Sek Altnau zeigt, dass die Fördermassnahmen eine positive Wirkung tätigen. Rund 95 Prozent der Schüler legen den Schulweg mit dem Fahrrad zurück. «Die Sek Altnau setzt sich vorbildlich dafür ein, dass noch mehr Jugendliche das Velo als Verkehrsmittel für den Alltag entdecken», erklärt Projektleiterin Yvonne Müller. (red.)