Schulbehörde lobt Heeb

ROMANSHORN. Hanspeter Heeb ist nach zwölf Jahren als nebenamtlicher Richter am Bezirksgericht Arbon abgewählt worden. Schlecht schnitt er besonders in Romanshorn ab. Vor diesem Hintergrund meldet sich jetzt die örtliche Primarschulbehörde zu Wort.

Merken
Drucken
Teilen

ROMANSHORN. Hanspeter Heeb ist nach zwölf Jahren als nebenamtlicher Richter am Bezirksgericht Arbon abgewählt worden. Schlecht schnitt er besonders in Romanshorn ab. Vor diesem Hintergrund meldet sich jetzt die örtliche Primarschulbehörde zu Wort. In einer Mitteilung schreibt sie, es sei den Behördenmitgliedern ein Anliegen festzuhalten, «dass die Primarschulbehörde Romanshorn unter der Leitung von Präsident Hanspeter Heeb sehr gut funktioniert und sie ihren Auftrag vollumfänglich erfüllen kann.» Die Zusammenarbeit sei unbelastet, konstruktiv und zielführend.

In der letzten Ausgabe des amtlichen Publikationsorgans doppelte Schulleiterin Irene de Boni in einem Leserbrief nach. Sie erlebe Heeb als kooperativ, einsatzfreudig, rücksichtsvoll und hochanständig. (red.)