Schulbehörde ist wieder komplett

SCHÖNENBERG. Die Ersatzwahl für ein Mitglied der Primarschulbehörde Schönenberg-Kradolf brachte bei einer Stimmbeteiligung von 18,24 Prozent bereits im ersten Wahlgang ein klares Verdikt.

Drucken
Teilen

SCHÖNENBERG. Die Ersatzwahl für ein Mitglied der Primarschulbehörde Schönenberg-Kradolf brachte bei einer Stimmbeteiligung von 18,24 Prozent bereits im ersten Wahlgang ein klares Verdikt. Marc Rentsch (Schönenberg) erzielte 165 Stimmen, während sich Iwona Langhart (Schönenberg) mit 67 Stimmen begnügen musste. Auf vereinzelte andere Personen entfielen 29 Stimmen. Von den 301 eingegangenen Stimmzetteln waren 38 leer und zwei ungültig, womit es 261 massgebende Stimmzettel gab und das absolute Mehr bei 131 Stimmen lag.

Die Ersatzwahl war nötig geworden, weil das bisherige Behördenmitglied Jacqueline Gasser in der Schulgemeinde die Funktion der Schulleiterin übernehmen wird und deshalb zurücktreten muss. (st)

Aktuelle Nachrichten