Schülerhandballturnier erstmals mit Drittklässlern

38 Mannschaften beteiligten sich in diesem Jahr am Schülerhandballturnier.

Merken
Drucken
Teilen
Mit vollem Einsatz das gegnerische Verteidigungsbollwerk überwinden. (Bild: Markus Bösch)

Mit vollem Einsatz das gegnerische Verteidigungsbollwerk überwinden. (Bild: Markus Bösch)

ROMANSHORN. Von allem Anfang an war die Stimmung so wie sie sein musste an einem Turnier: Die Schülerinnen und Schüler spielten engagiert um Punkte und Ränge und wurden dabei unterstützt von ihren Eltern und Lehrern. Beim diesjährigen Schüler-Handballturnier waren erstmals auch dritte Primarschulklassen eingeladen mitzumachen.

Breitensport

Trotzdem waren mit 38 Mannschaften weniger als in den früheren Jahren beteiligt: «Es läuft halt sehr viel und die Kinder sind oft an verschiedenen Anlässen involviert», sagen Debora Bernet und Christian Zeller. Sie organisieren und leiten neu dieses Turnier. Involviert als Schiedsrichter, in der Kaffeestube und im Hintergrund wirken selbstverständlich weitere Mitglieder des Handballclubs. «Für uns ist dieser Anlass auch Werbung für den Handballsport. Wer früh mit diesem Breitensport beginnt, wird Spass am Mannschaftsspiel finden und rasch Fortschritte machen», sind die Sekundarlehrerin und der Handballer überzeugt. Die beteiligten Teams waren in zehn Kategorien eingeteilt. (mb)

Die Siegerinnen und Sieger: Knaben 3./4.Klasse: Die Mafia-Gang (Martin Hofmann), Mädchen 3./4.Klasse: Die Teufelsbande (Markus Seiler), Knaben 5. Klasse: Die Romanshorner Schlümpfe (Sandra Bayer), Mädchen 5. Klasse: Schlümpfe in New York (Daniel Zürcher, Edith Züllig), Knaben 6. Klasse: Azzlack (Jana Ruoff), Mädchen 6. Klasse: Brot mit Nutella (Norbert Köhler), Knaben 7. Klasse: Redbull verleiht Flügel (Sabine Fischer), Mädchen 7.–9. Klasse: 2fG (Debora Bernet), Knaben 8. Klasse: 2fG (Debora Bernet), Knaben 9. Klasse: Mister Gi Kaschte (Steffen Pichler)