Schüler schreiben über Familie und Fabelwesen

KREUZLINGEN. An der Lese- und Singnacht haben die Jugendlichen der Sekundarschule Pestalozzi 50 eigene Geschichten vorgetragen.

Drucken
Teilen
Schüler und Schülerinnen singen im Kerzenschein. (Bild: pd)

Schüler und Schülerinnen singen im Kerzenschein. (Bild: pd)

KREUZLINGEN. An der Lese- und Singnacht haben die Jugendlichen der Sekundarschule Pestalozzi 50 eigene Geschichten vorgetragen. Die Geschichten regten zum Nachdenken an, enthielten allerlei Fabelwesen oder handelten von den ebenfalls zentralen Elementen von Weihnachten, dem Essen und den Geschenken. Auffallend oft wurde in den Geschichten auch die Liebe zur Familie zum Ausdruck gebracht. So auch in der Geschichte von Meret Arndt (E2b), welche vom Wiederfinden der Mutter nach einer Odyssee durch die Vereinigten Staaten handelt. Die Klasse E3b hat ihre Geschichten im Vorfeld sogar als Hörspiel vertont. Karolina Gügi (E2B) verarbeitete in ihrer sorgfältig recherchierten Geschichte «Hilfe von unerwarteter Seite» die Reise einer Flüchtlingsfamilie aus Syrien nach Westeuropa.

Im Anschluss versammelte sich die gesamte Schüler- und Lehrerschaft im Singsaal, um «Happy Christmas» und «Ensemble – Wiehnacht mitenand» zu singen. Als Abschluss wurden im Freien Wienerli und Punsch serviert. (red.)

Aktuelle Nachrichten