Schreiber der anonymen Mails legt Ämter nieder

ERLEN. Der Kommandant der Feuerwehr Erlen hat per sofort seinen Rücktritt eingereicht - auch als Mitglied der Erler Feuerwehr. Dies teilte die Gemeinde Erlen gestern mit.

Drucken
Teilen

ERLEN. Der Mann hat als Hauswart der Schule Erlen einen seiner Kollegen und den Schulpräsidenten anonym angeschuldigt. Gegen ihn läuft eine Strafuntersuchung. Er arbeitet mittlerweile nicht mehr als Hauswart an der Schule.

Schriftlich eingereicht

Der Mann ist ebenfalls aus der Feuerschutzkommission, der Kommission der Zivilschutzregion AachThurLand und als Stellvertreter des Chefs der Regionalen Führungsorganisation zurückgetreten. Er habe die Rücktritte schriftlich eingereicht, sagt der Erler Gemeindepräsident Roman Brülisauer.

Der Gemeinderat traf sich am Donnerstagabend zur Sitzung. Dabei habe er den Entscheid zur Kenntnis genommen und genehmigt. «Für uns war klar, dass wir das akzeptieren», sagt Brülisauer.

Der Mann ist auch Präsident der SVP-Ortspartei. Bei Ruedi Zbinden, Präsident der SVP Thurgau, ist bisher noch kein Rücktrittsgesuch eingegangen. Er habe von sich aus auch nicht den Kontakt mit ihm gesucht. «Das ist Sache der Ortspartei.» Zbinden ist aber sicher: Es werden Gespräche stattfinden.

Der Vize übernimmt

Die Feuerwehr Erlen wird jetzt interimsmässig von Vizekommandant Roger Näf geführt. Damit sei die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Erlen wie bisher zu 100 Prozent gewährleistet, heisst es in der Mitteilung. Gemeinderat und Feuerschutzkommission würden sich bemühen, in den nächsten Monaten die Nachfolge zu regeln. (san)

Aktuelle Nachrichten