Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

SCHÖNENBERG: Verschuldung nimmt wegen Hochwasserschutz zu

Der Gemeinderat Kradolf-Schönenberg rechnet für 2018 mit einem Defizit von 171100 Franken. Dank hoher Eigenkapitalreserven steht eine Erhöhung des Steuerfusses derzeit nicht im Raum.

Bei einem Gesamtaufwand von 11,157 Millionen Franken veranschlagt die Gemeinde Kradolf-Schönenberg im Budget 2018 einen Aufwandüberschuss von 171100 Franken bei gleichbleibendem Steuerfuss von 59 Prozent. Dieses Defizit sei bei einem Eigenkapital von über zwei Millionen zu verkraften, sagt Gemeindepräsident Heinz Keller.

Wirtschaft wächst langsam

Mit 3,29 Millionen Franken sind die Erträge aus Steuern auf gleich hohem Niveau wie im laufenden Jahr ausgewiesen. Der Gemeinderat begründet diese vorsichtige Einschätzung mit erst verhaltenen positiven Signalen aus der Wirtschaft. Das habe keinen oder nur einen sehr geringen Anstieg der Löhne zur Folge. Massiv tiefer als 2017 budgetiert Kradolf-Schönenberg den kantonalen Finanz- und Lastenausgleich. Er liegt bei 430000 Franken gegenüber 520000 im Vorjahr. Auf der Ausgabenseite bereiten die Kosten Sorgen, auf die der Gemeinderat keinen Einfluss nehmen kann. Sie verharren auf hohem Niveau oder steigen an. Allein für Verlustscheinforderungen für nicht bezahlte Krankenkassenprämien sind 80000 Franken budgetiert.

Zusammen mit den Werkbetrieben werden in Kradolf-Schönenberg im nächsten Jahr rund 2,625 Millionen investiert. Unter «separate Traktanden» werden die Stimmbürger an der Gemeindeversammlung über ein Kreditbegehren von 1 Million für den Hochwasserschutz und für einen Investitionsbeitrag über 300000 Franken an die Renovation der Turnhalle Neukirch an der Thur abstimmen. «Durch Vorfinanzierungen im Bereich Hochwasserschutz nimmt unsere Verschuldung kurzfristig zu, werde durch Beiträge von Bund und Kanton in den nächsten zwei Jahren aber wieder sinken», erklärt Keller.

Abbau von Eigenkapital

Ein Blick auf den Finanzplan zeigt, dass die Behörde auch in den kommenden Jahresrechnungen mit Defiziten rechnen muss. Gründe dafür sind die steigenden Ausgaben, bei denen der Gemeinderat keinen Handlungsspielraum hat, sowie weitere Investitionen, die zum Schutz vor Hochwasser und in der Infrastruktur getätigt werden müssen. «Sofern keine unerwarteten Kosten grösseren Ausmasses auf uns zukommen, sollten wir auch diese Rückschläge mit unserem Eigenkapital decken können», sagt der Gemeindepräsident.

An der Versammlung befinden die Stimmbürger ferner über zwei Einbürgerungsgesuche sowie das erneuerte Unterhaltsreglement für Flur- und Waldstrassen und Entwässerungsanlagen.

Hannelore Bruderer

bischofszell@thurgauerzeitung.ch

Versammlung

PG Kradolf-Schönenberg

Donnerstag, 30. November, 20.00, Turnhalle Neukirch a. d. Thur

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.