Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHÖNENBERG: Treffpunkt für Geniesser

Viele Jahre gehörte das «Klein Rigi» zu den bekanntesten Dancings der Ostschweiz. Heute ist das Lokal ein Speiserestaurant, das seinen Gästen auch eine Übernachtungsmöglichkeit bietet.
Christof Lampart
Geschäftsführer Alberto Provenza im neugestalteten und neu eingerichteten Speisesaal des «Klein Rigi». (Bild: Donato Caspari)

Geschäftsführer Alberto Provenza im neugestalteten und neu eingerichteten Speisesaal des «Klein Rigi». (Bild: Donato Caspari)

Christof Lampart

bischofszell@thurgauerzeitung.ch

«Der Zeitgeist hat sich geändert.Das Bedürfnis, ein Tanzlokal aufzusuchen, ist nicht mehr im gleichen Ausmass vorhanden wie früher», sagt Alberto Provenza. Der Geschäftsführer nennt da- mit einen Hauptgrund für die Neuausrichtung des Lokals. Im «Klein Rigi» steht jetzt das Kulinarische im Vordergrund, wobei grosser Wert darauf gelegt wird, nach Möglichkeit Produkte aus der Region oder dem Inland zu verwenden. Dies ist ganz im Sinne von Inhaber Walter Arnold, der viel investiert hat, um den bekannten Gastrobetrieb neu zu positionieren. Der Aufwand hat sich gelohnt: Den Gästen kann jetzt ein Mehrwert zu moderaten Preisen geboten werden.

Am auffälligsten ist der Wechsel vom Dancing hin zum Genuss versprechenden Treffpunkt mit Stil für jedermann. Tatsächlich findet man auf der Anhöhe am Dorfrand von Schönenberg heute ein Restaurant, das in der Region bezüglich Ambiente Massstäbe setzt und hinsichtlich des Preis-Leistungs-Verhältnisses kaum zu toppen sein dürfte.

Mit schönen Augenblicken verhält es sich so, dass sie meistens ebenso rasch vergehen, wie sie gekommen sind. Doch mit dem attraktiven Übernachtungsangebot im «Klein-Rigi» – es stehen jetzt in sechs Hotelzimmern insgesamt zwölf Betten zur Verfügung – lässt sich der gesellige Abend, den man hier mit seinen Freunden und Liebsten verbringt, nicht nur ein wenig hinauszögern, sondern auch stresslos verlängern. Aber nicht nur die Betten, auch das umgebaute Lokal verbreitet eine angenehme Behaglichkeit. Diese stellt sich schon bei der Ankunft ein, wenn man von der Terrasse aus den Blick über die schöne Landschaft schweifen lässt. Durch die Entfernung des Podiums für die Tanzmusikband ist zusätzlicher Platz für Tische entstanden.

Eigener Raum für standesamtliche Trauungen

Die ausgesuchte Weinkarte setzt konsequent auf edle Tropfen aus schweizerischer und europäischer Provenienz. Dass es dabei einiges zu entdecken gibt, dafür garantiert Alberto Provenza, der 2013 «Sommelier des Jahres» war und die Gäste bei der Weinauswahl gerne berät. Die frische, fleischbetonte Küche lässt ebenso kaum einen Wunsch offen.

Nicht nur Paare und Freunde finden im «Klein Rigi» einen passenden Rahmen für genussreiche Stunden abseits des Alltags. Auch die Organisatoren von privaten und geschäftlichen Anlässen von 16 bis zu 200 Personen treffen praktisch für jeden Event die passenden Voraussetzungen an. Egal, ob hier ein Geburtstag gefeiert, ein Seminar oder eine Generalversammlung durchgeführt, ein Apéro ausgeschenkt oder das offizielle Traulokal festlich für den schönsten Tag des Lebens eines Paares hergerichtet wird: Die edle Innenausstattung, die geräumige Terrasse, der grosse Grill, die gemütliche Raucherlounge und die stilvolle Bar – dies alles trägt dazu bei, dass das Restaurant Klein Rigi eine wohltuende Oase verkörpert, in der man sich sehr gerne eine gesellige Auszeit vom grauen Alltag gönnt. «Die Gäste reagieren positiv auf die Neuausrichtung und wissen unser Angebot zu schätzen», stellt Provenza erfreut fest.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.