SCHÖNENBERG: Ab Sommer Platz für 25 Kinder

Beim Seniorenzentrum Weitenau entsteht die neue Kindertagesstätte Hello Kita. Ziel ist, Familien zu unterstützen und Begegnungspunkte zwischen Senioren und Kindern zu schaffen.

Merken
Drucken
Teilen
Romina Hunziker, Hanna Dürger, Katrin Haueter, Michaela Auf der Maur und Joanna Hunziker-Merk eröffnen im August die Kindertagesstätte Hello Kita. (Bild: PD)

Romina Hunziker, Hanna Dürger, Katrin Haueter, Michaela Auf der Maur und Joanna Hunziker-Merk eröffnen im August die Kindertagesstätte Hello Kita. (Bild: PD)

Mit der langjährigen Vision, der Gesellschaft Gutes zu tun und etwas Generationenübergreifendes aufzubauen, formierten sich vor einem Jahr fünf Frauen zu einem Vorstand und gründeten den Verein FCT Community. Am 2. August eröffnet dieser Verein nun die Kindertagesstätte Hello Kita an der Weitenaustrasse in Schönenberg.

Die Kita befindet sich im Erweiterungsbau des Seniorenzentrums Weitenau, der im Juli fertiggestellt wird. «Ziel ist es, Begegnungspunkte zwischen Senioren und Kindern zu schaffen, denn beide können von der Verbundenheit profitieren», sagt die Präsidentin des Trägervereins Joanna Hunziker-Merk. So werden beispielsweise gemeinsame Aktivitäten im Garten oder gemeinsame Singstunden geplant.

Die Kita bietet Platz für ca. 25 Kinder im Alter von drei Monaten bis zum Kindergarteneintritt. Interessierte Eltern können ihre Kinder ab sofort zum Besuch der Kita anmelden.

Die Sozialpädagogin Rahel Gerhard, die über eine sechsjährige Erfahrung in der Kindertagesbetreuung verfügt, übernimmt die Kita-Leitung. Dank der Unterstützung von Gönnern und Sponsoren ist laut Trägerverein eine qualitativ hochwertige Kita möglich, ohne die Gesamtkosten vollumfänglich auf die Familien übertragen zu müssen.

Der Vorstand setzt sich zusammen aus Joanna Hunziker-Merk, Romina Hunziker, Hanna Dürger, Katrin Haueter und Michaela Auf der Maur.

Selber Erfahrungen als berufstätige Mütter

Die Betreuerinnen kommen aus verschiedenen Berufen und ergänzen sich in den Bereichen Pädagogik, Gesundheitswesen und Wirtschaft. Viele von ihnen sind selbst berufstätige Mütter und wissen daher über die grosse Herausforderung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie Bescheid. «Mit dem Angebot von ‹Hello Kita› wollen wir betroffenen Familien helfen, Beruf und Familie besser unter einen Hut zu bringen», sagt Vorstandsmitglied Katrin Haueter. (red)

Der Vorstand nimmt ab sofort Anmeldungen für die Kindertagesstätte entgegen (info@hellokita.ch). Weitere Informationen sind auf www.hellokita.ch zu finden.