Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schmalhans’ Schicksal

Glosse
Bernrainstrasse: Links fehlt nun der Radstreifen, rechts dürfen die Velos das Trottoir nutzen. (Bild: ubr)

Bernrainstrasse: Links fehlt nun der Radstreifen, rechts dürfen die Velos das Trottoir nutzen. (Bild: ubr)

Zack. Und plötzlich war der Velostreifen weg. Es muss irgendwann um das Ende der Sommerferien gewesen sein. Einige Arbeiter hatten sich im Auftrag des kantonalen Tiefbauamtes nach Kreuzlingen aufgemacht, um den gelben Streifen von der Bernrainstrasse wegzufräsen. Vom Rebstockkreisel bis hinauf zum Autobahnkreisel zieht sich seither noch eine Furche dem Strassenrand entlang, als Erinnerung an vergangene Zeiten.

Der Velostreifen war zu wenig breit. Das war sein Schicksal. 1,50 Meter müsste die Linie vom Randstein entfernt sein, gemäss dem neuen Langsamverkehrskonzept des Thurgaus. Der Schmalhans an der Bernrain-strasse brachte es jedoch kaum auf einen ganzen Meter. Da sei das Velofahren ohne eigenen Radler-Bereich sicherer, sind sich die Behörden und die Velo-Lobby einig. Die Autofahrer nähmen dann nämlich mehr Rücksicht.

Dann soll es eben so sein. Den Radstreifen an der Tägerwiler Hauptstrasse hat es schliesslich vor einiger Zeit auch schon erwischt, obwohl das im Dorf nicht allen passte. Auch an der Bernrainstrasse werden nicht alle auf Anhieb diese Logik verstehen. Am wenigsten wohl jene Pedaleure, die von Schwaderloh her auf dem sündhaft teuren, vor wenigen Jahren erst erstellten Radweg Richtung Bernrain hinabbrausen, und dann beim Autobahnkreisel plötzlich von 100 auf 0 Prozent Velofahrer-Luxus umschalten müssen. (ubr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.