Schlittelplausch bis in die Nacht

LANDSCHLACHT. In Landschlacht sorgten die Pianobläser am Neujahrstag für eine beleuchtete Schlittelpiste und eine wärmende Zwischenverpflegung. Gestern musste die Piste wegen des Regenfalls frühzeitig geschlossen werden.

Barbara Hettich
Drucken
Teilen
Die Landschlachter Dorfjugend geniesst das Schlitteln auf der beleuchteten Piste. (Bild: Barbara Hettich)

Die Landschlachter Dorfjugend geniesst das Schlitteln auf der beleuchteten Piste. (Bild: Barbara Hettich)

«Das ist einfach super, so viel Schnee hatten wir schon lange nicht mehr», sagt eine Freizeitsportlerin, die nach rasanter Abfahrt bis runter zur Kapelle den Schlitten wieder nach oben zieht. Auf der Tobelstrasse in Landschlacht liegt am Neujahrstag richtig schön Schnee, die Gemeinde hat das Strässchen als Schlittelweg ausgeschildert, für Fahrzeuge gibt es kein Durchkommen.

Baustrahler sorgen für Licht

Je später der Nachmittag, umso mehr kommen die Kinder, die Jugendlichen und die Erwachsenen, und alle freuen sich über das Schlittelvergnügen. Bobs werden zusammengehängt, es wird gejohlt und geschrien, wenn der Schlitten ins Kippen kommt oder jemand im Wege steht. Patrick Klausner und Gabriel Manser vom Freizeitverein Pianobläser montieren Stangen mit Baustrahlern an den Wegrand, verlegen Kabel und siehe da: Beim Einnachten ist die Schlittelpiste auch oberhalb des Siedlungsgebiets hell beleuchtet – keine Beleuchtungsgrenze für den Schlittelplausch dieses Jahr.

Vor elf Jahren wurde der Freizeitverein Pianobläser in Landschlacht gegründet, er zählt heute zwölf Mitglieder. Zweck des Vereins der damals 16- bis 17-Jährigen war, Parties zu veranstalten. Mittlerweile sind die Pianobläser in die Jahre gekommen, einige sind verheiratet und Eltern geworden – Parties stehen bei ihnen nicht mehr an erster Stelle. Es sind andere Freizeitaktivitäten, welche die Vereinsmitglieder heute zusammenschweissen. Sie helfen zudem anderen Vereinen bei Anlässen.

Zum 10-Jahr-Jubiläum wollten die Pianobläser mit einem Schlittelplausch einen Anlass für das Dorf auf die Beine stellen. Doch der vergangene Winter hatte wettermässig nicht mitgespielt.

Spontane Werbung mit Flyern

Mit dem Schnee zu Neujahr heuer haben die Freizeitgestalter spontan per Flyer und Facebook zum Schlittelplausch am 1. und 2. Januar eingeladen. Das Angebot wurde begeistert aufgenommen, auf der Piste und in der Festwirtschaft am Pistenrand herrschte Hochbetrieb. Mit heisser Suppe, Punsch und Hintergrundmusik sorgten die Pianobläser für die nötige Wärme und beste Stimmung. Gestern musste der Schlittelplausch wegen des Regens abgebrochen werden.