Schlatters letzte Awa gut besucht

AMRISWIL. Das Motto «chumm und luäg» nahmen sich die Leute aus der Region Amriswil vor allem am Samstag und Sonntag zu Herzen. Die Weihnachtsausstellung Awa weckte ebenso wie der Adventsmarkt das Interesse der Besucher.

Roger Häni
Drucken
Andrang auf der grossen Galerie: Die Besucher der 51. Awa fanden den Weg auch hierhin. (Bild: Rita Kohn)

Andrang auf der grossen Galerie: Die Besucher der 51. Awa fanden den Weg auch hierhin. (Bild: Rita Kohn)

Nach einer konstanten Steigerung der Besucherzahlen ab der Eröffnung am Mittwoch erlebten die Amriswiler Weihnachtsausstellung Awa und der daran gekoppelte Adventsmarkt am Wochenende grossen Andrang. Sowohl Awa-Präsident André Schlatter als auch Kurt Iseli vom Adventsmarkt ziehen positive Bilanz über die vergangenen Tage. Er habe sowohl von Ausstellern als auch von Besuchern durchwegs positive Rückmeldungen erhalten, sagt Schlatter. Für die am Markt beteiligten Fachgeschäfte sei vor allem der Sonntag sehr gut gewesen, sagt Iseli.

Awa und Adventsmarkt gehörten auch in Zukunft zusammen, finden beide. Für André Schlatter war es allerdings die letzte Awa als Präsident.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 30. November.

Aktuelle Nachrichten