Schickimickis sind fehl am Platz

TÄGERWILEN. Die «Katakombe» gehört im Thurgau zu den Ausgehlokalen mit den «best dressed» Gästen. An der «Katakombe Season Closing»-Party am Samstagabend herrschte légère Streetwear im gehobenen Preissegment vor.

Chris Marty
Merken
Drucken
Teilen
Maddalena Puopolo und Domenica Bellofatto.

Maddalena Puopolo und Domenica Bellofatto.

TÄGERWILEN. Die «Katakombe» gehört im Thurgau zu den Ausgehlokalen mit den «best dressed» Gästen. An der «Katakombe Season Closing»-Party am Samstagabend herrschte légère Streetwear im gehobenen Preissegment vor. Für Damir Plusko (36, Kreuzlingen) gibt es für die Besucher bei der Garderobenwahl kein No-Go: «Die Kleidung muss zur Person passen», findet er. Elvis Fernandez (33, Neukirch) und der Chef des Abends, Alain Höhener (33, St. Gallen), sind anderer Meinung. «Männer mit kurzen Hosen passen nicht hierher», wendet Elvis ein. Alain sieht dagegen den Gangsterstyle bei Hip-Hoppern als falsches Outfit. «Trotz Toleranz und Offenheit passt ein Kopftuch nicht in die Katakombe», äussert sich Nasibe Thagi (28) aus Zürich. Ebenso sieht es Alexandra Schmidt (21, Kreuzlingen) bei Trainerhosen-Trägern. Fehl in einem Lokal mit Stil seien Schickimickis und Snobs, urteilt Maddalena Puopolo (28). Domenica Bellofatto (33, beide Bronschhofen) ergänzt: «Tussis ebenso… und schon gar kein Heidi-Outfit?!»

www.tgplus.ch

Elvis Fernandez, Alain Höhener und Damir Plusko. (Bilder: www.tgplus.ch/Chris Marty)

Elvis Fernandez, Alain Höhener und Damir Plusko. (Bilder: www.tgplus.ch/Chris Marty)

Nasibe Thagi und Alexandra Schmidt.

Nasibe Thagi und Alexandra Schmidt.