Schäfli-Platz in Romanshorn erneuert

ROMANSHORN. Aus bau- und verkehrstechnischen Gründen hat die Stadt Romanshorn die Hafenstrasse sanieren lassen.

Drucken
Teilen

ROMANSHORN. Aus bau- und verkehrstechnischen Gründen hat die Stadt Romanshorn die Hafenstrasse sanieren lassen. Statt mit einem Teerbelag ist der mittlere Teil mit Kopfsteinpflaster ausgestattet worden, um dem historischen Stadtteil den ursprünglichen Charakter zu geben und die Sicherheit zu erhöhen, heisst es in einer Mitteilung. Der Deckbelag wird demnächst eingebaut.

Der Inhaber zahlte selbst

Hans A. Nagel, Besitzer des an die Strasse angrenzenden Restaurants Schäfli, hat den Vorplatz des Lokals auf eigene Kosten erneuert und die Materialien auf jene der Stadt abgestimmt. Dafür gab es viel Lob. «Die Pflastersteine sind nicht nur schön, sondern sie machen die Strasse auch sicherer», sagt der frühere Metzgermeister. Bei Dunkelheit würden Fussgänger rascher wahrgenommen. Zum harmonischen Erscheinungsbild trägt laut der Stadt ein neuer Rotblättriger Spitzahorn an der Einmündung in die Färbergasse bei. Er bilde einen Kontrast zu den hellen Pflastersteinen und lade zur darüber hinaus Rast ein. (red.)