Sarah Hackenberg und die Abgründe der Psyche

Am Samstag, 8. Dezember, 20 Uhr gastiert die Münchner Liedermacherin und Geschichtenerzählerin Sarah Hackenberg im Zik.

Drucken

ARBON. Der Fleischhauerball ist keine Tanzveranstaltung – es ist ein fantasievolles Wechselspiel zwischen scheinbarer Naivität und purer Bösartigkeit der Künstlerin. In ihrem Soloprogramm singt Sarah Hackenberg unromantische Liebeslieder, klaut Babys, sperrt Priester in Särge ein und zersägt Männer. Sie gräbt in den finsteren Kellern der menschlichen Psyche, findet dort ihre eigenen Leichen und ertappt das Publikum auf frischer Tat.

Vorverkauf Bürocenter Witzig; Infocenter Arbon oder kulturlaebt@bluewin.ch. (red.)

Aktuelle Nachrichten