Sanierung ist bitter nötig

Die Exekutive der Gemeinde Birwinken legt am 30. November das Budget vor. Und sie will Geld für die Wiederherstellung der Gemeindestrasse.

Hannelore Bruderer
Drucken
Teilen

BIRWINKEN. Der Gemeinderat der Politischen Gemeinde Birwinken will im nächsten Jahr zwei Teilstücke der Gemeindestrasse in Birwinken sanieren. Es handelt sich um eine Länge von 235 Metern. Für die Sanierung verlangt der Gemeinderat an der Budgetversammlung vom Montag, 30. November, einen Kredit von 600 000 Franken.

Die Strassenabschnitte befänden sich in sehr schlechtem Zustand, und die Abschlüsse seien teilweise defekt oder gar nicht vorhanden, begründet der Gemeinderat sein Begehren in der Botschaft.

Sicherheit erhöhen

Geplant ist bei einer gleichbleibenden Strassenbreite von fünf Metern ein Vollausbau mit Kieskoffer, Abschlüssen, Entwässerung und neuem Belag. Gleichzeitig soll durch Anpassungen und Ersatz der elektrischen Anlagen die Versorgungssicherheit verbessert werden.

Mehrere Leitungsbrüche

Da die Wasserleitungen in diesem Gebiet noch reduziert eingestellt sind und dort in der Vergangenheit mehrere Brüche aufgetreten waren, werden diese Leitungen ebenfalls saniert. Der Gemeinderat plant im übrigen eine zweitägige Klausurtagung mit dem Ziel, eine Standortbestimmung vorzunehmen, das Team zu stärken und die Ziele für die laufende Legislatur festzulegen. Die Budgetversammlung der Politischen Gemeinde Birwinken findet am 30. November um 20 Uhr in der Kirche in Andwil statt.