Sallmanns Ärger

Vor einigen Jahren wehrte sich der Amriswiler Textil-Unternehmer Andreas Sallmann vergeblich gegen die Vergabe eines Auftrags für Militärshirts an Firmen in Indien oder China.

Drucken
Teilen

Vor einigen Jahren wehrte sich der Amriswiler Textil-Unternehmer Andreas Sallmann vergeblich gegen die Vergabe eines Auftrags für Militärshirts an Firmen in Indien oder China. In diesen Ländern müsse man sich weder an strikte Umweltauflagen halten, noch ähnlich hohe Löhne und Sozialleistungen bezahlen, ärgerte er sich. Heute möge er keine Energie mehr dafür aufbringen, doch freue ihn der Einsatz von Daniel Hebeisen und Co, sagt Sallmann. Es stünden zahlreiche Arbeitsplätze auf dem Spiel. (rh)

Aktuelle Nachrichten