Ronja zieht ins Pentorama

AMRISWIL. Das Kindermusical «Ronja Räubertochter» feiert seine Premiere im Pentorama. Noch wird bei den Proben am Feinschliff gearbeitet. Auf der Bühne steht ein gut eingespieltes Team.

Rita Kohn
Drucken
Teilen
Regisseur Matthias Keilich erarbeitet mit Christina Benz, Sue Bachmann und Luigi Prezioso eine Szene. (Bild: Rita Kohn)

Regisseur Matthias Keilich erarbeitet mit Christina Benz, Sue Bachmann und Luigi Prezioso eine Szene. (Bild: Rita Kohn)

«Ich freue mich, wieder mal mit einer Premiere nach Amriswil zu kommen», sagt Conny Balzer, gebürtige Amriswilerin. Die heute in der Region von Winterthur lebende Leiterin der Balzer Event GmbH präsentiert am kommenden Sonntagnachmittag das Kindermusical «Ronja Räubertochter» im Pentorama.

Es ist eine Wiederaufnahme, die am Sonntag Premiere feiert. «Das Stück stiess im vergangenen Winter auf unglaublich positives Echo», sagt Miriam Vetter, die als Mitarbeiterin der Balzer Event GmbH die Probenarbeit zu «Ronja Räubertochter» begleitet. Sie sei sozusagen Mädchen für alles, beschreibt sie mit einem Schmunzeln ihre Funktion. Tatsächlich wird sie gleich mal zu den Kostümen gerufen. Ein grosser Jutesack wird vermisst.

Auf der Bühne hat sich das Cast versammelt. Es sind Christina Benz, Silvio Wey, Peter Santos, Dänu Brüggemann, Luigi Prezioso und Sue Bachmann, die die Geschichte der Räubertochter erzählen werden.

Die Schauspieler kennen sich

Die Stimmung ist gelöst. Obwohl dem Cast eine harte Arbeitswoche bevorsteht, sind alle gut gelaunt. Sie kennen sich. Schon im vergangenen Jahr stand dasselbe Ensemble auf der Bühne. «Wir hatten Glück, dass wir alle wieder verpflichten konnten», sagt Miriam Vetter. Das erleichtert die Vorbereitungsarbeit. Um effizient touren zu können, darf der Mitarbeiterstab nicht zu gross sein. Regisseur Matthias Keilich und zwei Techniker vervollständigen das Team. Für jeden einzelnen heisst das, dass er da und dort Hand anlegen muss. Miriam Vetter sitzt nun mit dem Textbuch vor der Bühne und gibt das Stichwort, wo ein Text noch nicht einwandfrei sitzt.

Lieder selber geschrieben

Den Erfolg des Musicals sieht Miriam Vetter unter anderem in den harmonischen Liedern. Je eines haben Matthias Keilich, Dänu Brüggemann, Silvio Wey und Peter Santos geschrieben. Das Wolfslied hingegen dürfte dem Publikum noch aus dem Film bekannt sein.

«Ronja Räubertochter» ist eines von drei Kindermusicals, die die Balzer Event GmbH in diesem Winter auf Tour schickt. Auch ein zweites Musical wird in Amriswil Station machen: «Pippi Langstrumpf» wird am 20. März kommenden Jahres im Pentorama gespielt. «Wir sind zum ersten Mal mit zwei Musicals innerhalb einer Saison in Amriswil», sagt Conny Balzer, die überzeugt ist, dass das Pentorama ein idealer Ort für die Musicals ist.