Romanshorner Bauverwalter Patrick Sieber geht

Drucken
Teilen

Gut 600 Baubewilligungen sind in den letzten viereinhalb Jahren über den Tisch von Patrick Sieber gegangen. Über mangelnde Abwechslung konnte sich der Leiter Abteilung Bau und Verkehr aber auch sonst nicht beklagen. Zu kleinen und grossen bewilligungspflichtigen Neu- oder Umbau-Projekten sowie komplexen Verkehrsthemen kam die Führung verschiedener Verwaltungsbereiche wie Baubewilligungen, Energie, Umwelt, Ver- und Entsorgung, ebenso wie der Bau, der Unterhalt und die Bewirtschaftung von öffentlichen Bauten und Anlagen inklusive Grün- und Freiräume hinzu. Dies schreibt die Stadt in einer Mitteilung. Bis zur Umsetzung des neuen Organisationsmodells in diesem Frühjahr war der Baufachmann zudem verantwortlich für die Betriebe Werkhof, Gärtnerei, Seebad und Gemeindehafen. In die Ära von Patrick Sieber fallen auch die Herausforderungen mit einer qualitätsvollen Siedlungsentwicklung nach innen und einer Vielzahl von anspruchsvollen Arealentwicklungen.

Neues maritimes Ambiente am Hafen

Dass in den letzten Jahren sowohl auf der Nord- wie Südseite des Hafens ein neues maritimes Ambiente entstanden ist, bezeichnet der 45-Jährige als Meilensteine. «Die Hafenpromenade und die Plattform ergänzen die bestehenden attraktiven Freizeitangebote rund um das Wasser. Romanshorn hat als Tourismus- und Wirtschaftsstandort damit weiter an Anziehungskraft gewonnen», sagt sich Patrick Sieber. In seine Amtszeit fielen auch die Einführung des elektronischen Geschäftsverwaltungssystems «Axi­oma» und der elektronischen Bauadministration. «Private setzen ihre Umbaupläne häufiger als früher in Eigenregie um.» Der Beratungsaufwand habe deshalb in den letzten Jahren deutlich ­zugenommen. «Auch in rechtlicher Hinsicht sind die Herausforderungen grösser geworden», sagt der scheidende Abteilungsleiter.

Übergabe bereits erfolgt

Da Patrick Sieber seine Rücktrittsabsichten frühzeitig bekannt gab, konnte sein Nachfolger Andreas Bieniok rechtzeitig in seine neue Funktion eingearbeitet werden. Der Stadtrat Romanshorn dankt Patrick Sieber für die gute Zusammenarbeit und wünscht ihm für seine berufliche Zukunft alles Gute. (red)