Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

ROMANSHORN: Zu den Swing Kids per Mausklick

Das Romanshorner Kino Roxy ist so weit: Nachdem zuerst an der Kasse ein elektronisches Ticketsystem für Platzreservationen aufgeschaltet worden ist, können die Besucher nun auch online darauf zugreifen.
Tanja von Arx
Elektronisches Ticketsystem: Besucher sehen, welche Plätze noch frei sind. (Bild: Andrea Stalder)

Elektronisches Ticketsystem: Besucher sehen, welche Plätze noch frei sind. (Bild: Andrea Stalder)

ROMANSHORN. Das Kino Roxy hat den Sprung ins elektronische Zeitalter endgültig geschafft. Nachdem im September ein Ticketsystem an der Kasse eingerichtet worden ist, können die Besucher nun auch via Internet Plätze reservieren und Eintrittsbillette kaufen. Das sogenannte «Online-Ticketing» ist seit Dienstag auf der Webseite des Roxy aufgeschaltet, wie Vreni Schawalder, die Präsidentin des Vereins Feines Kino, gestern mitteilte.

Gut und «sitzplatzgenau»

Ausschlaggebend für die Weiterentwicklung des Systems waren nicht zuletzt die guten Erfahrungen damit. «Das Kassensystem läuft zu unserer vollen Zufriedenheit», sagt Schawalder. Man sei vor allem bei den ausverkauften Schellen-Ursli- und Heidi-Vorstellungen sowie den beliebten Swing it Kids! froh gewesen, dass die Gäste ihre Tickets «sitzplatzgenau» hätten kaufen können.

Dass es rund ein halbes Jahr gedauert hat, den Dienst für unterwegs oder von zu Hause aus freizugeben, begründet Schawalder damit, dass man «ein spezielles Kino» sei. Das Roxy werde von einem Verein mit über 800 Mitgliedern getragen. Ihnen wollte man besondere Konditionen bieten, sagt die ehemalige Regierungsrätin.

Per Telefon geht weiterhin

Die Verantwortlichen sind sich bewusst, dass der neue Dienst ältere Besucher eventuell abschreckt. Geschäftsführerin Andrea Röst verwies jedoch bereits im Herbst darauf, dass Reservationen am Telefon weiterhin möglich sind. Der Dienst per Mail fällt allerdings weg.

Im elektronischen Ticketsystem sieht der Besucher die Sitzplätze, die grauen sind reserviert. Die Plätze kosten indes alle gleich viel, sagt Andrea Röst. «Denn bei uns gibt es keine schlechten Plätze.»

Tickets reservieren und kaufen: www.kino-roxy.ch, 071 463 10 63.

Vreni Schawalder Präsidentin Verein Feines Kino (Bild: Donato Caspari)

Vreni Schawalder Präsidentin Verein Feines Kino (Bild: Donato Caspari)

Andrea Röst Geschäftsführerin Kino Roxy (Archivbild: Nana do Carmo)

Andrea Röst Geschäftsführerin Kino Roxy (Archivbild: Nana do Carmo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.