Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ROMANSHORN: Weitere 37 Wohnungen

Im Gebiet Hub stehen die Visiere für eine nächste Überbauung. Die Pläne für das 12-Millionen-Projekt in einem der städtischen Entwicklungsschwerpunkte liegen seit einigen Tagen auf.
Markus Schoch
Blick von der Hubhofgasse Richtung Bahnhofstrasse mit den drei Bauparzellen. (Bild: Reto Martin)

Blick von der Hubhofgasse Richtung Bahnhofstrasse mit den drei Bauparzellen. (Bild: Reto Martin)

Markus Schoch

markus.schoch

@thurgauerzeitung.ch

Es hat schon mehr als genug. Und es gibt immer noch mehr. Gemäss der aktuellen Immobilienmarktstudie der Credit Suisse standen im letzten Sommer im Oberthurgau mehr als 30 Prozent der Neubauwohnung leer - ein Spitzenwert nicht nur im Kanton. Trotzdem wird weiter gebaut, auch in Romanshorn.

51 Wohnungen entstehen beispielsweise derzeit zwischen evangelischer Kirche und dem Einkaufszentrum Hubzelg im so genannten «Romishof». Und auf der anderen Strassenseite stehen bereits die Visiere für das nächste Projekt mit dem Namen «Hubhof». Das Baugesuch liegt seit wenigen Tagen auf. Geplant ist der Bau von drei fünfgeschossigen Mehrfamilienhäusern mit 37 Wohnungen und Gewerbeflächen, denen die bestehenden Gebäude auf den drei betroffenen Parzellen weichen müssen. Nicht jedoch der riesige Mammutbaum und die Atlas-Zeder direkt an der Bahnhofstrasse. Sie sind beide geschützt. Das Investitionsvolumen beträgt 12 Millionen Franken. Bauherrschaft ist die Wohnbaupartner AG in Steinegg.

Die Hub ist eines der Gebiete, das der Stadrat zum Entwicklungsschwerpunkt erklärt hat. «Mit der bevorstehenden baulichen Erneuerung ergibt sich die Chance, Bauten und Aussenräume zu einem neuen Ganzen zu verschmelzen, Hub als wichtigen Orientierungspunkt zu stärken und in die Stadtachse einzugliedern», heisst es im entsprechenden Strategiepapier aus dem Jahr 2015.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.