ROMANSHORN: Spatenstich für Generationenbau

Die Firma Penergetic mit Sitz in Uttwil baut neu in Romanshorn. Die Produktion soll bereits Ende Jahr in der Hafenstadt anlaufen.

Drucken
Teilen
Frohe Gesichter: Alles ist bereit für den Bau der Produktions- und Lagerhalle mit Büros. (Bild: Reto Martin)

Frohe Gesichter: Alles ist bereit für den Bau der Produktions- und Lagerhalle mit Büros. (Bild: Reto Martin)

Gestern hatte Stadtpräsident David H. Bon zum zweiten Mal in dieser Woche einen Helm auf dem Kopf und einen Spaten in der Hand. Und zwar auf der Baustelle der Firma Penergetic, die im Westen von Romanshorn einen nächsten Schritt in die Zukunft macht. Das Unternehmen erstellt an der Romiszelgstrasse eine neue Produktions- und Lagerhalle mit einer Fläche von insgesamt 1600 Quadratmetern sowie einen zweistöckigen Bürotrakt mit je 450 Quadratmetern. Eines der beiden Stockwerke wird die Hugentobler und Bühler AG (Treuhand und Unternehmensberatung) aus Romanshorn mieten. Der Holzbau erfüllt die Minergie-Vorschriften und soll bereits Ende dieses Jahre bezugsbereit sein.

Es sei ein grosser Tag für sie, sagte Firmengründer Robert Wilhelm gestern beim symbolischen Baustart. Der Neubau sei ein Generationenprojekt. Die beiden Söhne Cedric und Ciril sind seit einem Jahr bei der Penergetic an Bord und letztlich der Grund für den Umzug der Firma, die Robert Wilhelm mit seiner Frau Birgit vor 16 Jahren in Kesswil gründete. 2003 bauten sie in Uttwil neu, wo es jetzt aber trotz diverser Erweiterungen des Gebäudes definitiv zu eng geworden ist.

In Uttwil und Kesswil kein Land gefunden

In Romanshorn fand das Unternehmerpaar dank der kantonalen Wirtschaftsförderung und der Stadt ein geeignetes Stück Land, nach dem es in Uttwil und Kesswil vergeblich gesucht hatte. Robert Wilhelm dankte gestern den Beteiligten für die gute und konstruktive Zusammenarbeit. «Es ging alles schnell und problemlos über die Bühne.»

«Sie sind herzlich willkommen bei uns. Wir sind stolz, dass Sie sich bei uns ansiedeln», entgegnete ihm Stadtpräsident David H. Bon. Es sei wichtig für Romanshorn, wenn Wohnungen in der Hafenstadt gebaut würden. Es sei aber auch «extrem wichtig», wenn Firmen wie die Penergetic sich für Romanshorn als Standort entscheiden würden. Und er versicherte der Familie Wilhelm: «Ihr Projekt ist auch für uns ein grosses.»

Markus Schoch

markus.schoch@thurgauerzeitung.ch