ROMANSHORN: Parlament: Parteien machen Dampf

Markus Schoch
Merken
Drucken
Teilen
Weinfelden hat bereits ein Gemeindeparlament. In Romanshorn steht jetzt die Einführung zur Diskussion. (Bild: Donato Caspari)

Weinfelden hat bereits ein Gemeindeparlament. In Romanshorn steht jetzt die Einführung zur Diskussion. (Bild: Donato Caspari)

Die Romanshorner sollen über die Einführung eines Parlaments abstimmen können. BDP, CVP, EVP, FDP und SP haben beschlossen, eine entsprechende Initiative zu lancieren. Dazu müssen sie innert drei Monaten mindestens 350 gültige Unterschriften sammeln. Die fünf Parteien nehmen das Zepter in die Hand, weil der Stadtrat selber nichts in dieser Richtung unternehmen will. Er hat nach eingehenden Abklärungen Ende April mitgeteilt, alles beim Alten zu belassen. (mso)