ROMANSHORN: Einst 3000 Bücher, heute 15'000 Medien

Zum 30-Jahr-Jubiläum sind die Schriftstellerin Blanca Imboden und das Duo Schreiber-Schneider Gäste der Gemeindebibliothek.

Drucken
Teilen
Sandra Randegger und Tanja Bühler. (Bild: Markus Bösch)

Sandra Randegger und Tanja Bühler. (Bild: Markus Bösch)

Vor 30 Jahren haben Ellen Hanimann als Präsidentin und Ursula Keller als Leiterin die Gemeindebibliothek ins Leben gerufen. Während jeweils zehn Jahren standen dann Barbara von Büren und Monika Anthenien an der Spitze des Vereins: «Begonnen haben wir mit 3000 Büchern, jetzt sind es 15000 Medien», sagt Sandra Randegger, die seit einem Jahr Präsidentin ist. «Dazu kommen digitale Bibliotheksmedien.» Nachdem die Ludothek und die Spielgruppe ausgezogen waren, hätten sie die entsprechende Raumerweiterungen vornehmen können. «Und wir können auf eine langjährige Zu- sammenarbeit und ein gutes Einvernehmen mit dem Vermieter zurückblicken.»

Aus ihrer Sicht habe das Lesen weiterhin Zukunft und einen grossen Stellenwert, auch dank der digitalen Medien, ist auch Leiterin Tanja Bühler überzeugt. Sie hat Karin Albrecht abgelöst, die die Gemeindebibliothek während 23 Jahren geleitet hat: «Es wird sicher nicht weniger gelesen, die Quellen verlagern sich einfach, sowohl gedruckte als auch digitale Bücher sind beliebt, die letzteren wohl auch deswegen, weil sie rund um die Uhr heruntergeladen werden können.» Und das Angebot werde weiterhin aktuell und vielseitig bleiben. In diesem Sinn gelte es, den Spass am Lesen zu fördern, längerfristig auch die Sprachförderung im Vorschulalter.

Den Auftakt im Jubiläumsjahr macht die Jahresversammlung am 19. April: Zu Gast ist die Schweizer Schriftstellerin Blanca Imboden. Bekannt geworden ist die 54-jährige Innerschweizerin zum Beispiel mit Romanen wie «Wandern ist doof» und «Schwingfest: Verliebt in einen Bauern». Präsent sind Team und Vereinsvorstand auch am Neuzuzügerabend und am Romanshorner Lenz. Geplant ist, in der Badi einen Bücherschrank aufzustellen. Im Juni wird ein Selfie-Wettbewerb für Jugendliche gestartet: Die Preisverleihung wird am 4. November stattfinden. Am 14. September wird zu einem weiteren Höhepunkt eingeladen: Um 20 Uhr wird das Duo Schreiber und Schneider in der Primarschulaula auftreten. Den Abschluss bildet ein Papierfaltkurs in der Bibliothek, angeboten und durchgeführt vom Ausleihteam.

Markus Bösch

romanshorn@thurgauerzeitung.ch