Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ROMANSHORN: Bevölkerung wächst weiter

2017 ist die Zahl der Personen mit Hauptwohnsitz in der Hafenstadt auf 10895 gestiegen. Das sind 144 mehr als im Vorjahr. Die Ehe ist nach wie vor hoch im Kurs.
Am Nationenfest ist jeweils ganz Romanshorn auf den Beinen. (Bild: PD)

Am Nationenfest ist jeweils ganz Romanshorn auf den Beinen. (Bild: PD)

Die Zunahme um 144 Personen bei der seit Jahren kontinuierlich steigenden ständigen Wohnbevölkerung in Romanshorn wertet die Stadt gemäss einer Mitteilung als gutes und gesundes Wachstum. Insgesamt waren am 31. Dezember 2017 in der Hafenstadt 11092 Personen registriert (2016: 10984). Das zeigt die Jahresstatistik des städtischen Einwohneramts. In der Zahl eingeschlossen sind die Kurz- und Wochenaufenthalter, Grenzgänger, Asylsuchende und vorläufig aufgenommene Flüchtlinge.

Von den 10895 Personen der ständigen Wohnbevölkerung waren 69,2 Prozent Schweizer Bürger. Die Ausländerquote sank um 0,1 Prozent auf 30,8 Prozent. In der Hafenstadt lebten Menschen aus 33 Nationen, angeführt von Deutschland (689 Personen), Mazedonien (655), Italien (351), der Türkei (339) und Portugal (279). 2555 (2520) Ausländer besassen die Niederlassungsbewilligung C beziehungsweise Niederlassung EG/EFTA und 782 (774) eine Jahresaufenthaltsbewilligung B. Im Weiteren waren 26 (25) Kurzaufenthalter mit einer L-Bewilligung sowie 42 (42) Asylsuchende und vorläufig Aufgenommene in Romanshorn wohnhaft.

6298 (6273) Personen waren 2017 am Ort stimmberechtigt, nämlich 3342 Frauen und 2956 Männer. Auch gesamthaft stellten die Frauen mit 5543 gegenüber 5352 Männern die Mehrheit. Aufgeteilt nach Konfessionen führen die Katholiken mit 3322 (3328) Personen in der ständigen Wohnbevölkerung die Liste an, gefolgt von den Reformierten mit 2830 (2874). In der Kategorie «Übrige Konfessionen» sowie konfessionslose Personen waren es 4743 (4549).

Auch 2017 hielt der langjährige Trend zum Bund der Ehe mit 95 (86) Trauungen weiter an. Romanshorner Eltern wurden 113 (108) Kinder (59 Knaben und 54 Mädchen) geschenkt. 80 davon besitzen die Schweizer Staatsbürgerschaft, 33 sind ausländischer Nationalität. Im Berichtsjahr gab es 111 (122) Todesfälle.

Bezüglich Zivilstand stellten die Verheirateten mit 4869 (4810) die grösste Gruppe, gefolgt von 4421 (4362) ledigen, 990 (960) geschiedenen, 590 (601) verwitweten und 17 (13) Personen in eingetragener Partnerschaft. 7 (4) Personen waren gerichtlich getrennt, 1 (1) Partnerschaft wurde aufgelöst. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.