Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ROMANSHORN: «Alles zeigt nach oben»

Seit 2013 bietet das Kino Roxy erfolgreiches Programmkino und ist ein kultureller Begegnungsort in der ganzen Region: Am 22. und 25. März wird das fünfjährige Bestehen mit Film-Reprisen gefeiert.
Markus Bösch
Sie alle sind freiwillig und begeistert im Einsatz für das Kino Roxy. (Bild: Markus Bösch)

Sie alle sind freiwillig und begeistert im Einsatz für das Kino Roxy. (Bild: Markus Bösch)

Am 21.März 2013 wurde das Kino Roxy nach einer umfassenden Renovation feierlich eröffnet. Der Verein Feines Kino betreibt das Roxy nun seit fünf Jahren. Dank modernster Projektions- und Tontechnik und dem Einbau einer attraktiven Bar wurde es zu einem Publikumsmagneten «Die elfjährige Aufbauarbeit der IG feines Kino trug Früchte, kamen doch die Leute von Anfang an in Scharen. Sie interessierten sich fürs Kino, ein eigentliches Wir-Gefühl war spürbar. Das zeigten auch die Zahlen ganz eindrücklich: Im ersten Betriebsjahr hatten wir 380 Vereinsmitglieder und für 166 Vorstellungen wurden 7‘522 Eintritte verzeichnet», freut sich die Geschäftsführerin Andrea Röst. Drei Jahre später haben sich die Mitglieder, Eintritte und Vorführungen bereits verdoppelt. Und an der Jubiläums-GV vom 22. März wird bei den Mitgliedern die Tausendermarke geknackt sein.

Motivierte Freiwillige

Das Kino Roxy versteht sich als kultureller Begegnungsort und ist unterdessen zu einer eigentlichen Drehscheibe geworden: «Ich denke da an unsere 50 Freiwilligen, die mir ihren über 4100 Stunden pro Jahr ganz wesentlich zum Erfolg beitragen. In Eigenregie oder in Zusammenarbeit mit Vereinen, Organisationen und Institutionen kamen vielfältige Anlässe mit Musik, Gesprächsrunden und kulinarischen Zugaben zustande. Wir kooperieren zum Beispiel mit der Gesellschaft für Literatur und Musik, den Kirchen, dem Frauenverein, den Landfrauen und dem Ferienpass», erzählt die Vereinspräsidentin Vreni Schawalder. Dass das Roxy so floriert, ist nicht zuletzt auch der Stadt Romanshorn zu verdanken. Sie schloss ende 2012 mit dem Verein Feines Kino für fünf Jahre eine Leistungsvereinbarung ab und erneuerte diese nun wieder bis 2022.

Kino mit besonderem Ambiente

Die technische Infrastruktur entspricht den Anforderungen: Dazu gehört die digitale Projektion, das elektronische Ticket- und Reservationssystem und die individuelle Hörunterstützung (Cinema connect). Trotz des Trends zu Home-Cinema mit Video on demand und Multiplexkinos schauen Röst und Schawalder zuversichtlich in die Roxy-Zukunft: Die Atmosphäre in unserem Kino ist wohl einzigartig; die Veranstaltungsreihen, feinen Filme, Sonderanlässe mit Regisseuren, Schauspielerinnen und Diskussionsgästen sowie Matinees und Kinderfilmnachmittage entsprechen einem gesellschaftlichen Bedürfnis. Erfreulich ist auch, dass die Radiotalksendung «persönlich» künftig regelmässig in Romanshorn zu Gast ist. Das Roxy-Team will zudem vermehrt junge Leute für dieses Kino in der Region ansprechen und begeistern. Am Donnerstag wird um 19 Uhr zur Jubiläums-GV eingeladen. Der Sonntag steht dann unter dem Motto «Fünf Jahre Roxy – fünf Filme – fünf Franken (pro Film)».

Markus Bösch

romanshorn@thurgauerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.