Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

ROGGWIL: Steuersenkung vertagt

Der Gemeinde steht ein satter Rechnungsüberschuss ins Haus, die Steuereinnahmen sprudeln. Eine Steuerfussreduktion lehnt die Gemeindeversammlung dennoch ab. Erst sollen Schulden abgebaut werden.
Max Eichenberger
Auch hinter den einladenden Fassaden (Haus zur «Traube») alles im Lot: Die Gemeinde Roggwil ist gut aufgestellt. (Bild: Max Eichenberger)

Auch hinter den einladenden Fassaden (Haus zur «Traube») alles im Lot: Die Gemeinde Roggwil ist gut aufgestellt. (Bild: Max Eichenberger)

Dem Budget 2018 legte der Gemeinderat den bisherigen Steuerfuss von 56 Prozent zugrunde. So resultiert ein Überschuss von knapp 100 000 Franken. Die Behörde will den Finanzhaushalt erst einmal konsolidieren und die getätigten Investitionen verdauen. Immerhin 24 Millionen Franken seien da brutto zwischen 1999 und 2017 zusammengekommen, listete Gemeindepräsident Gallus Hasler auf. Unter anderem für den Sportplatz Freidorf, die SOB-Unterführung mit Schulwegsicherung, die Entsorgungsstelle und den Finish bei der Sporthalle. Ebenso beanspruchten der Hochwasserschutz, Strassensanierungen, der Parkplatz bei der Mehrzweckhalle Freidorf, die Anschaffung eines Tanklöschfahrzeugs und die Erneuerung der Kanalisation Mittel.

Es geht um 62.60 oder 125.20 Franken

«Wir hatten Begehrlichkeiten befriedigt, aber auch gebundene Ausgaben.» Die Folge: die Schulden sind seither um das Vierfache auf gut sechs Millionen angestiegen. Zwar ist die Pro-Kopf-Verschuldung mit 857 Franken vergleichsweise immer noch tief (in Arbon ist sie fast dreimal so hoch). «Wir wollen erst mit der Verschuldung wieder herunterkommen und die Eigenkapitalbasis stärken, bevor wir in zwei oder drei Jahren eine Reduktion des Steuerfusses ins Auge fassen können», geben sich Hasler und der Gemeinderat vorsichtig.

Viel Luft sehen aber noch August Rüegge und Ernst Scherrer, um jetzt den Steuerfuss purzeln zu lassen und dem Beispiel von mindestens fünfzehn Thurgauer Gemeinden zu folgen. Reduktion um zwei, beziehungsweise vier Steuerprozente, lauteten ihre Anträge. Zumal Finanzverwalter Stefan Fecker bestätigen konnte, dass «ein sehr guter Rechnungsabschluss 2017» zu erwarten sei.

Sukkurs erhielten die Antragsteller von Roland Eichmüller, Mitglied der Geschäfts- und Rechnungsprüfungskommission.Es gab jedoch auch Mahner, die noch zuwarten wollten. Selbst eine moderate Reduktion von zwei Prozent – die im Schnitt die Steuerrechnung der Roggwiler um 62.80 Franken entlastet hätte, fand keine Mehrheit. Mit 66 zu 43 Stimmen hat die Gemeindeversammlung vorläufig den Status quo von 56 Prozent bestätigt. Und das Budget gutgeheissen.

Gefragter Wohnort – gute Wirtschaftslage

Dem Label Energiestadt verpflichtet, werden das Gemeindehaus und die gemeindeeigene Liegenschaft St.-Galler-Strasse 60 (Kinderhaus, Spielgruppe) an das Gas-Wärmeverbundnetz angeschlossen. Die Kosten für die Langzeitpflege haben sich seit 2011 verdoppelt: Gemeindepräsident Hasler zufolge wird Roggwil dem Kanton 220000 Franken zu überweisen haben. Der Zusammenschluss mit der Spitex Arbon brachte hingegen in diesem Konto Einsparungen. Bei den Steuereinnahmen rechnet Roggwil mit einem satten Plus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr – «dank Neuzuzügern und als Folge der guten Wirtschaftslage höheren Löhnen», so Hasler. Der Ersatz des Kommunalfahrzeuges (170000 Franken) sowie weitere Kehricht-Unterflurcontainer (104400 Franken) schlagen bei den Investitionen zu Buche. Neu ins Gemeindebürgerrecht aufgenommen werden José Antonia Freire Morgado und Hans Jürgen Reinhard. Mit einer Schweigeminute gedachte die Versammlung des am Samstag verstorbenen Ueli Rindlisbacher; die Werkhof-aushilfe hatte bei der Arbeit einen Schwächeanfall erlitten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.