Röbi Böhni ist gestorben

Drucken
Teilen

Kreuzlingen Anfang letzter Woche ist Robert Böhni nach schwerer Krankheit im Alter von 66 Jahren gestorben. Böhni war Lehrer an der Berufsschule und engagierte sich daneben in ausserordentlichem Masse für das Kreuzlinger Fernsehen. 1999 hatte er den lokalen TV-Sender gegründet und seither stetig weiterentwickelt. Als Präsident des Trägervereins und Moderator durfte Böhni 2013 den Anerkennungspreis «Prix Kreuzlingen» entgegennehmen. (ubr)