Ressort Soziales würde passen

Drucken
Teilen

Susann Christeler Windmeisser ist in Salenstein keine Unbekannte. Sie hat bereits 2015 für den Gemeinderat kandidiert, den Dorfverein Fruthwilen präsidiert, und sich im kulturellen Bereich engagiert. Die Psychologin und Erwachsenenbildnerin ist Jahrgang 1962, verheiratet und hat eine Tochter. Für sie steht bei den Wahlen die Vakanz des Ressorts Soziales im Vordergrund. Als Arbeits- und Organisationspsychologin bringe sie die berufliche Erfahrung für das Amt mit. Aus ihrer Sicht braucht die Gemeinde aktuell keine grossen Würfe, sondern schrittweise Veränderungen. Entwicklungsbedarf gebe es hinsichtlich der demografischen Veränderung im Dorf. Da seien Ideen gefragt. Das gelte auch für die Vernetzung zwischen alteingesessenen Einwohnern und Neuzuzügern. Wichtig ist Susann Christeler zudem, dass der Gemeinderat kommuniziert statt nur informiert. (meg)