Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Renate Bruggmann tritt als Gemeinderätin zurück

Kradolf-Schönenberg. An der Sitzung vom 1. Oktober hat Gemeinderätin Renate Bruggmann, Stellvertreterin von Walter Schönholzer im Amt des Gemeindeammanns, ihren Rücktritt per 31. Mai 2014 angekündigt.
Georg Stelzner
Renate Bruggmann, SP-Gemeinderätin aus Kradolf, zieht sich 2014 aus der Kommunalpolitik zurück. (Archivbild: Georg Stelzner)

Renate Bruggmann, SP-Gemeinderätin aus Kradolf, zieht sich 2014 aus der Kommunalpolitik zurück. (Archivbild: Georg Stelzner)

Kradolf-Schönenberg. An der Sitzung vom 1. Oktober hat Gemeinderätin Renate Bruggmann, Stellvertreterin von Walter Schönholzer im Amt des Gemeindeammanns, ihren Rücktritt per 31. Mai 2014 angekündigt. Die 57jährige Sozialdemokratin gehört dem Gemeinderat Kradolf-Schönenberg seit 1999 an und zeichnet für das Ressort Kultur, Sport und Vereine verantwortlich. Der Gemeinderat hat Bruggmanns Rücktrittsgesuch «mit Bedauern» zur Kenntnis genommen und genehmigt.

Familiäre Veränderung

«Ich bin jetzt bald 15 Jahre, also fast vier Amtszeiten, im Gemeinderat; das ist doch eine recht lange Zeit», nennt Renate Bruggmann einen Hauptgrund für ihren Rückzug aus der Behörde. Niemand sei unersetzlich und neue Leute würden auch neue Ideen einbringen.

Als weiteres Motiv führt sie die Pensionierung ihres Ehemanns Guido im nächsten Jahr an. «Wir haben im Hinblick auf diesen neuen Lebensabschnitt Pläne für Reisen und Projekte geschmiedet», sagt Renate Bruggmann. Dies werde längere Abwesenheiten zur Folge haben, was mit ihrem Verständnis von einer seriösen Amtsführung nicht vereinbar sei. «Ich bin nicht amtsmüde, doch den idealen Zeitpunkt für meinen Rücktritt halte ich nun für gekommen.» Ihre Nachfolgerin oder ihr Nachfolger werde bis zur Gesamterneuerungswahl 2015 ein Jahr Zeit haben, um sich einzuarbeiten.

Wer wird neuer Vizeammann?

Länger im Gemeinderat als Renate Bruggmann ist nur Walter Schönholzer. Das Rücktrittsgesuch habe sich aufgrund dieser Tatsache abzeichnet, sagt der Gemeindeammann. Es sei letztlich keine allzu grosse Überraschung gewesen. Mit weiteren Rücktritten in der laufenden Legislaturperiode sei aus heutiger Sicht aber nicht zu rechnen.

Die Entscheidung, wer nach dem Ausscheiden Renate Bruggmanns Vizegemeindeammann wird, fällt laut Schönholzer in der ersten Sitzung im Juni 2014. Für diese Funktion kämen grundsätzlich alle Mitglieder des Gemeinderates – also auch der oder die Neugewählte – in Frage.

Schönholzer hofft, dass es dem Wahlkomitee gelingen wird, qualifizierte und motivierte Personen zu finden, die sich für den frei werdenden Sitz im Gemeinderat interessieren. «Da die Behörde ein Abbild der Bevölkerung sein sollte, wäre es wünschenswert, wenn der Frauenanteil gehalten werden könnte», erklärt der Gemeindeammann.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.