Rekord im zweiten Anlauf

DOZWIL. Der Dozwiler Jürg Wiesli hat diese Woche eine Tomate mit einem Gewicht von 3,296 Kilogramm geerntet. Der erfolgreiche Züchter hält damit den Europarekord.

Markus Schoch
Drucken
Teilen
In der Landi in Amriswil wogen Jürg Wiesli und seine Frau Brigitte die Riesentomate. Zwei Zeugen mussten das Ergebnis beglaubigen. (Bild: Reto Martin)

In der Landi in Amriswil wogen Jürg Wiesli und seine Frau Brigitte die Riesentomate. Zwei Zeugen mussten das Ergebnis beglaubigen. (Bild: Reto Martin)

Gleich im zweiten Anlauf hat es geklappt. Im letzten Jahre zog Jürg Wiesli erstmals Tomatenpflanzen mit Samen von Fabrice Boudyo – dem bisherigen Europarekordhalter aus Frankreich. Das Ergebnis war allerdings enttäuschend: Gerade einmal 1,5 Kilogramm wog die schwerste Frucht. Zum Vergleich: Boudyos Riesentomate – eine unbekannte Kreuzung – brachte 3,098 Kilogramm auf die Waage.

Wiesli gab jedoch nicht auf und versuchte es in diesem Jahr nochmals mit Samen seiner leichten 1,5 Kilogramm-Tomate. Und siehe da. Die fünf Pflanzen entwickelten sich prächtig.

Lohn für Mühe

Die grösste Frucht nahm er am Montag ab und brachte sie zum Wägen in die Landi in Amriswil. Die Anzeige war der Lohn für all die Mühe, die Wiesli bei der Pflege der empfindlichen Pflanzen hatte. Die Tomate übertrifft mit einem offiziellen Gewicht von 3,296 Kilogramm die bisherige Höchstmarke von Boudyo um fast 200 Gramm. Zum Weltrekord, den der US-Amerikaner Mac Coy mit 3,817 Kilogramm hält, fehlt zwar noch einiges. Aber Wiesli kann sich durchaus Hoffnungen machen, ihn zu knacken. Er hat Samen von Coy bekommen. In diesem Jahr war das Resultat zwar bescheiden. Aber Wiesli probiert es weiter.

Glückliches Händchen nötig

Die Samen allein sind allerdings kein Erfolgsgarant. «Es braucht auch den richtigen Boden, Kompost, Dünger, eine positive Einstellung und ein glückliches Händchen», sagt Wiesli. Denn als Züchter muss er irgendwann alles auf eine Karte setzen – sprich sich für eine Frucht entscheiden. Alle anderen entfernt er, damit die Pflanze alle Energie in die verbliebene Tomate steckt.

Grosse Nummer in der Szene

Die Riesentomate ist Wieslis bisher grösster Erfolg. Zumindest in der Schweiz ist der Dozwiler aber bereits eine grosse Nummer: Er hält den Rekord bei den Rüebli (1,52 Kilogramm), bei den Gurken (6,65 Kilogramm) – und er wurde 2013 Schweizer Meister bei den Riesenkürbissen (588 Kilogramm).