Regula Meier liest bei der IGEA

Merken
Drucken
Teilen

Amriswil Übermorgen Donnerstag, am 9. November, liest die Autorin und Mutter Regula Meier aus ihrem Buch «Ein Stein, der mir Flügel macht. Wie meine krebskranke Tochter der Kräuterhexe begegnete». Der Anlass beginnt um 19.30 Uhr in der Sekundarschule Grenzstrasse und ist Teil der Veranstaltungsreihe der Interessengemeinschaft Erwachsenenbildung Amriswil (IGEA). Der Eintritt ist kostenlos.

Im Alter von fünf Jahren wurde bei Marina Krebs diagnostiziert – und für die Familie begann eine Zeit mit unzähligen Untersuchen und Spitalaufenthalten. Wie motiviert man sein Kind immer wieder von Neuem dazu, bei einer kräftezehrenden Therapie mitzumachen? Regula Meier erfand dafür eine Fantasiefigur, die Kräuterhexe Chrisanthemia. Diese wohnt im Wald und steht kranken Kindern bei, indem sie ihnen Briefe schreibt und besondere Mutsteine schenkt.

Dank des Briefwechsels schöpfte Marina wieder Hoffnung und die Kräuterhexe wurde zu einer Stütze für die ganze Familie. Als die Behandlung in Palliation überging, nahm ihr die Kräuterhexe die Angst vor dem Tod. Für die Geschwister stellte sie nach dem Tod noch ein Bindeglied zu ihrer Schwester dar. Die Autorin zeigt auf, wie fantasievolle und spielerische Methoden in der Behandlung kranker Kinder und generell in der Erziehung hilfreich sein können. (red)