Reglement: «Gewehr bei Fuss»

Der Stadtrat hat letzten Sommer den Entwurf eines neuen Parkierungsreglements in die Vernehmlassung geschickt, der unter anderem die Erweiterung der blauen Zone vorsieht und die Aufhebung von Parkfeldern in der Altstadt. Das hat vor allem unter den Bewohnern der Kernzone Unverständnis ausgelöst.

Merken
Drucken
Teilen

Der Stadtrat hat letzten Sommer den Entwurf eines neuen Parkierungsreglements in die Vernehmlassung geschickt, der unter anderem die Erweiterung der blauen Zone vorsieht und die Aufhebung von Parkfeldern in der Altstadt. Das hat vor allem unter den Bewohnern der Kernzone Unverständnis ausgelöst. Ursprünglich wollte der Stadtrat das Reglement noch in diesem Jahr unter Dach bringen. Das Verfahren dauert nun doch länger.

Die Arbeitsgruppe habe noch weitere Abklärungen vorzunehmen, sagt Peter Wenk. «Wir stehen Gewehr bei Fuss.» Die definitive stadträtliche Fassung stehe noch nicht. Die grundsätzliche Stossrichtung bleibe. Der Bund verlange die Überarbeitung. Das Parlament wird sich damit auch noch zu beschäftigen haben. (me)