Regen für die Kulturen

Bodenseewetter

Christoph Frauenfelder
Drucken
Teilen

Die Gewitter am Wochenende waren bemerkenswert. Viel Regen ist vom Himmel gefallen, den die Vegetation dringend benötigte. Das Gewitter vom späten Samstagabend war äusserst heftig. In Sekundenfolge blitzte es über dem Thurgau und während beinahe einer halben Stunde grollten die Donner ohne Unterbruch!

Mit diesem Wetterumschlag ist kühlere und damit auch angenehmere Luft eingeflossen. Sie ist aber auch feucht und labil und bestimmt das Wetter dieser Woche.

Bis Donnerstag bleibt es reichlich bewölkt mit wenigen sonnigen Abschnitten. Immer wieder fallen Niederschläge in Schauerform. Richtung Alpstein zeigen sich noch mehr Wolken und intensivere Niederschläge. Vereinzelt sind auch im Unterland nochmals kurze Gewitter dabei. Bis Mittwoch liegen die Temperaturen am Nachmittag knapp unter 20 Grad. Am Donnerstag etwas darüber.

Am Freitag stabilisiert sich die Wetterlage zusehends. Es ziehen nur noch vereinzelt Schauer über den Thurgau und das Bodenseegebiet. Die Sonne zeigt sich immer mehr. Mit 23 Grad ist es angenehm warm.

Das Wochenende bringt Sommerwetter. Wenig Wolken und damit viel Sonne machen das genüssliche Wetter aus. Dazu gibt es wieder sommerkonforme Temperaturen von über 25 Grad. Mit der Winterroggenernte ist nun der Höhepunkt des phänologischen Sommers erreicht. Der Termin ist leicht verfrüht.

Christoph Frauenfelder