Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Rechnung für Altlasten

Hans Engeli bleibt auf seinen Rechnungen über einige hundert Franken für die Untersuchung, Sanierung und Gebühren im ­Zusammenhang mit ehemaligen Siedlungsabfalldeponien sitzen. Die Gemeinde Bussnang verrechnet jedem Grundeigentümer, auf dessen Boden sich solche Altlasten befinden, zehn Prozent der Kosten weiter. Dagegen wollte sich der Friltscher als einer der Betroffenen wehren. Engeli hatte an der Versammlung vor einem Jahr einen Antrag gestellt zur vollständigen Kostenübernahme durch die Gemeinde. Der Antrag wurde knapp für erheblich erklärt. Am Montag eröffnete ihm Gemeindepräsident Ruedi Zbinden, dass es beim bisherigen Kostenverteiler bleibe und es nicht zu einer Abstimmung komme. «Wir haben den Antrag ernst genommen und Abklärungen getroffen: Es handelt sich hierbei um ein verwaltungsrechtliches Verfahren und die Gemeindeversammlung ist dafür nicht zuständig», sagte Zbinden. (mte)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.