Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rechnung 2017 genehmigt

Der Jahresgewinn der Raiffeisenbank Zihlschlacht-Muolen-Bischofszell beträgt 999173 Franken. Trotz schwierigem Umfeld und tiefen Zinsen habe man mit einer Bilanzsumme von 690 Millionen Franken das zweitbeste Ergebnis seit Bestehen der Bank erzielen können, sagte Bankleiter Rolf Müller bei der Präsentation der Jahresrechnung 2017.

Im letzten Jahr sei der Zufluss von neuen Kundengeldern mit rund 28 Millionen Franken sehr hoch gewesen. Diese Entwicklung sei erfreulich und widerspiegle, dass man vieles richtig mache. Durch den Neubau in Bischofszell werde die Bank auch anders wahrgenommen. Nach einer rückläufigen und stabilen Phase habe man den Bestand an Genossenschaftern wieder deutlich erhöhen können. 703 Genossenschafter nahmen an der Generalversammlung teil und genehmigten einstimmig die Jahresrechnung 2017.

Grossmehrheitlich stimmten sie einer Verzinsung ihrer Anteilscheine von sechs Prozent zu, der Rest des Reingewinns wird den Reserven zugewiesen. «Was das Eigenkapital unserer Bank angeht, sind wir sehr gut aufgestellt und haben die Anforderungen der Finma schon lange übertroffen», so der Bankleiter. Ein Genossenschafter verlangte die Offenlegung ausbezahlter Boni. Man habe nichts zu verbergen, erklärte dazu Verwaltungsratspräsident Marcel Vontobel. Man werde an der nächsten Generalversammlung darauf zurückkommen. (het)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.