Räbeblatt

Flieg, Vogel, flieg! Ein Weinfelder Gemeindeammann will etwas bewegen! Hatten wir dies nicht schon einmal? Überhäuft mit Mandaten ausserhalb unseres Dorfes führte einst einer die Gemeinde mit Meile(n)schritten weiter.

Drucken
Teilen

Flieg, Vogel, flieg!

Ein Weinfelder Gemeindeammann will etwas bewegen! Hatten wir dies nicht schon einmal? Überhäuft mit Mandaten ausserhalb unseres Dorfes führte einst einer die Gemeinde mit Meile(n)schritten weiter. Über die Entschädigungen wurde meist hinter vorgehaltener Hand gesprochen. Er wurde immer wieder gewählt.

Nun will der Aktuelle in den Ständerat. Er informiert, dass er trotz der hohen zeitlichen Beanspruchung in Bern für uns Weinfelderinnen und Weinfelder da sein wird. Transparent mit einem Brief – ohne Kamera und YouTube – zeigt er auf, dass er überzeugt ist, der Gemeinde als Mitglied des Bundesparlaments ohne Mehrkosten einen Mehrwert bieten zu können. Besorgte Mitbürgerinnen und Mitbürger glauben ihm nicht! Sie ziehen seine Fähigkeit, dies zu können, in Zweifel. Derzeit nur mit Leserbriefen. Ob sie die schon bald präsentierten Plakate dann auch noch verändern, bleibt offen.

Lasst doch den kleinen Vogel nach Bern fliegen! Die Piste für den West- und Ostanflug nach Weinfelden ist gemäss Bundesrat offen. Wenn er diese nicht ausreichend nutzt, erteilen wir ihm ein Landeverbot (auch von Norden) und wählen ihn als Gemeindeammann ab! Seien Sie versichert, es wird nicht so weit kommen. Er würde sich selbst anzeigen – sorry, zurücktreten!

D'Räbluus

raebluus@speedinternet.ch

Aktuelle Nachrichten