Räbeblatt

Die schöne Seite des Winters Wie schön doch der Anblick in Weinfelden momentan ist. Die hauptsächliche Farbe, die vorherrscht, ist Weiss. Weiss, so weit das Auge reicht. Wie es halt im Winter so sein kann.

Merken
Drucken
Teilen

Die schöne Seite des Winters

Wie schön doch der Anblick in Weinfelden momentan ist. Die hauptsächliche Farbe, die vorherrscht, ist Weiss. Weiss, so weit das Auge reicht. Wie es halt im Winter so sein kann. Für uns Wühlmäuse ist diese Jahreszeit insofern speziell, können wir doch nicht alles immer so perfekt beobachten, gilt es doch jeweils sich zuerst durch die eventuell vorhandene Schneedecke zu graben, um dann vielleicht doch nicht alles richtig zu sehen.

In all dieser weissen Pracht wäre es nun nur richtig, wenn die bunten Flecken, welche von der Narrenzeit stammen, etwas Abwechslung in die weisse Pracht bringen würden. Aber eben, jetzt wo es erstens Schnee in Hülle und Fülle hat, ist in Weinfelden diese Narrenzeit bereits seit längerer Zeit vorbei, und zweitens sind Resten der hier vorgezogenen närrischen Zeit von Frau Holle zugedeckt worden. Mit starken Motorgebläsen geschultert machten sich die Mannen vom Reinigungszug auf, gleich nach dem närrischen Treiben die Konfetti vor die Strassenputzmaschine zu spedieren, es gelang ihnen wegen der feuchten Strassen nur bedingt. Und was nicht mit dem ersten Schmelzwasser in die Kanalisation gelangt ist, ist jetzt nicht mehr sichtbar. Und mit der Schmelze des aktuellen Schnees werden sie dann ganz verschwinden.

Dies sicher auch zur Freude der Ladenbesitzer an der Bahnhofstrasse, welche vor einigen Wochen gegen die «Invasion» der Konfettis kämpfen mussten. Manchmal half nicht einmal mehr das aktive Zusperren der Eingangstüren. Sie werden also aufgeatmet haben, als in den letzten Tagen der doch recht starke Schneefall die Spuren der Untaten zudeckte. So hat eben alles auch seine guten Seiten.

D' Wüelmuus

wueelmuus@speedinternet.ch