Radio und Fernsehen senden aus Kreuzlingen

KREUZLINGEN. Das Schweizer Radio und Fernsehen SRF widmet sich den eidgenössischen Parlamentswahlen dort, wo sie stattfinden: am kommenden Freitag in Kreuzlingen.

Merken
Drucken
Teilen

KREUZLINGEN. Das Schweizer Radio und Fernsehen SRF widmet sich den eidgenössischen Parlamentswahlen dort, wo sie stattfinden: am kommenden Freitag in Kreuzlingen. Diverse Redaktionen verlassen ihre Büros und Studios und produzieren für das Projekt «Wahl-Lokal» ihre Sendungen zum Thema Schweiz-EU am Dreispitzpark und beim Hauptzoll in Kreuzlingen. Eingeladen ist dazu natürlich auch die Bevölkerung.

Radio SRF ist den ganzen Tag über mit einem Open-Air-Studio und verschiedenen Sendungen im Dreispitzpark präsent. Um 10 Uhr sendet Radio SRF 1 den «Treffpunkt» zum Thema «Drei Generationen sprechen über die Europapolitik». Um 11.20 Uhr diskutieren Lokalpolitiker aus Kreuzlingen vor Ort über Europa und Migration. Um 12 Uhr kommt das «Regionaljournal Ostschweiz» mit Moderator Jonathan Fisch live vom Dreispitzpark. Der nächste Auftritt gehört Stadtpräsident Andreas Netzle und dem Konstanzer Bürgermeister Andreas Osner. Um 12.30 Uhr sind sie Gäste der Radio-Sendung «Rendez-vous». Von 13.30 bis 14 Uhr findet ein weiteres Gespräch der beiden statt auf dem Platz. Am Nachmittag werden noch weitere Radiosendungen produziert.

Auf den Abend hin verlassen auch Fernsehteams das Studio und stellen ihre Kameras in Kreuzlingen auf. Vom Dreispitzpark wird «Schweiz aktuell» gesendet. Und um 19.15 Uhr wird am Hauptzoll die Politdiskussionsrunde «Arena» aufgezeichnet. Im Ring stehen unter anderem die Nationalräte Doris Fiala, Adrian Amstutz, Martin Naef, Gerhard Pfister und Balthasar Glättli. (red.)

Wer bei der «Arena»-Sendung dabei sein und einen Blick hinter die Kulisse werfen will, kann sich unter der E-Mail-Adresse publikum.arena @srf.ch anmelden.