Projektkosten

Die Interessengemeinschaft «Winterwasser Oberthurgau» rechnet mit 630 000 Franken Investitionen – und jährlichen Betriebskosten von 215 000 Franken. Ein knappes Drittel der Anlagekosten übernimmt die Standortgemeinde Romanshorn (200 000 Franken).

Drucken
Teilen

Die Interessengemeinschaft «Winterwasser Oberthurgau» rechnet mit 630 000 Franken Investitionen – und jährlichen Betriebskosten von 215 000 Franken. Ein knappes Drittel der Anlagekosten übernimmt die Standortgemeinde Romanshorn (200 000 Franken). 150 000 Franken steuert der Kanton aus dem Sportfonds bei. Beides ist bewilligt. (me)