Primarschule kann neues Schulhaus projektieren

ROMANSHORN. Die Behörde der Primarschule Romanshorn kann die Planung für ein neues Quartierschulhaus im Bereich der Grundstrasse weiter vorantreiben.

Drucken
Teilen

ROMANSHORN. Die Behörde der Primarschule Romanshorn kann die Planung für ein neues Quartierschulhaus im Bereich der Grundstrasse weiter vorantreiben. Die Schulbürger haben gestern einen Projektierungskredit von 260 000 Franken deutlich gutgeheissen: 600 Schulbürger beziehungsweise 71 Prozent legten ein Ja in die Urne, 245 ein Nein. Die Stimmbeteiligung betrug tiefe 13,86 Prozent.

Das Schulhaus ist als Ersatz des in die Jahre gekommenen Pavillons auf dem Zelgli-Areal gedacht und wird schätzungsweise zwischen 6 bis 7 Millionen Franken kosten. In einem dreigeschossigen Kopfbau und einem zweigeschossigen Längskörper entlang der Grünaustrasse soll Platz sein für fünf Abteilungen, voraussichtlich für zwei Kindergarten- und drei Unterstufenklassen. (mso)