Primarschüler auf den Spuren grosser Künstler

Zum Schulschluss war ganz Donzhausen auf den Beinen. Die Kinder unterhielten die Besucher mit Gesang und Kunst, der Dorfverein führte eine Festwirtschaft.

Merken
Drucken
Teilen

DONZHAUSEN. Am Schulschlussfest überraschten die Schulkinder Eltern und Besucher mit originellen Kunstwerken. Nach einer musikalischen Begrüssung wurden die Anwesenden in zehn Gruppen aufgeteilt. Jede Gruppe wurde an einen der zehn Posten im Innern des Schulhauses geführt. Mit bunten Tüchern hatten die Kinder das Gebäude in eine Galerie verwandelt.

Unterschiedliche Stilrichtungen

Für ihre Ausstellung hatten sich die Kinder mit zwölf Künstlern und ihren Werken auseinandergesetzt. Inspiriert von Gemälden, Skulpturen und Bauwerken hatten sie eigene Werke geschaffen. Diese Kreationen konnten auf einem Rundgang bewundert werden. Als Ergänzung trugen die Schüler bei jedem Posten den Lebenslauf des jeweiligen Künstlers vor. Auf ihren Bildern ahmten sie den Impressionisten Vincent van Gogh, den Graffiti-Künstler Keith Haring und die Pop-Art-Ikone Andy Warhol nach.

Berühmte Vorbilder

Die Mädchen und Buben zeigten auch Skulpturen: filigrane Mobiles, die den Werken Alexander Calders nachempfunden waren, sowie farbenfrohe Skinnies und Nanas der Künstlerin Niki de Saint Phalle. Mit Modellhäusern im Stile von Friedensreich Hundertwasser hatten die Kinder eine ganze Stadt im Kleinformat geschaffen. (hab)