Präsenz von Polizei und Security zahlt sich aus

Drucken
Teilen

Aus Sicht der Polizei verlief das Fantastical am Freitag und Samstag ruhig. Die Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau auf dem Festgelände und den Strassen sowie auch die Seepolizei meldeten keine besonderen Vorkomm­nisse. Durch die sichtbare und grenzüberschreitende Polizeipräsenz hätten grössere Ereignisse verhindert werden können, wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt. Nach dem Feuerwerk kam es im Rückreiseverkehr zu keinen grösseren Behinderungen. Das Thema Sicherheit beschäftigt die Fantastical-Veranstalter von Jahr zu Jahr mehr. Sie nehmen «erleichtert» zur Kenntnis, dass es zu keinen Zwischenfällen gekommen ist. Dies, obwohl der Gefahrenherd gegeben sei. (meg)