Positive Jahresrechnung

Die Sekundarschulbehörde Arbon hat an ihrer letzten Sitzung die Jahresrechnung 2010 verabschiedet.

Merken
Drucken
Teilen

arbon. Die Sekundarschulbehörde konnte an ihrer letzten Sitzung das Ergebnis der Jahresrechnung 2010 erfreut zur Kenntnis nehmen.

300 000 Fr. Ertragsüberschuss

Anstelle des budgetierten Aufwandüberschusses von knapp 500 000 Franken schliesst die Jahresrechnung 2010 mit einem Ertragsüberschuss von rund 300 000 Franken. Der resultierende Ertragsüberschuss liegt somit um rund 800 000 höher als budgetiert. Auf der Aufwandseite konnten Einsparungen in der Höhe von gut 350 000 Franken gemacht werden.

Die Ertragsseite schliesst mit einem Plus von 450 000 Franken gegenüber Budget.

Auswirkungen auf Finanzplan

Der positive Rechnungsabschluss hat auch Auswirkungen auf den Finanzplan der Sekundarschulgemeinde (SSG) Arbon. Das Eigenkapital nimmt zu und liegt neu bei rund 1,12 Mio. Franken. Nach heutigen Erkenntnissen sollte der Steuerfuss von 38 Prozent auch in den kommenden Jahren ausreichen, um die finanziellen Belastungen durch die grossen Investitionen welche die SSG Arbon getätigt hat, auszugleichen.

Die Auswirkungen des neuen Beitragsgesetzes, verbunden mit markant steigenden Schülerzahlen in den kommenden Jahren, führen zu einer weiteren Entlastung des Finanzhaushalts und verstärken die Aussage, den Steuerfuss unverändert zu belassen, zusätzlich.

Jahresrechnung annehmen

Die Behörde hat die erfreulichen Zahlen der Jahresrechnung 2010 an ihrer Sitzung vom 3. März einstimmig verabschiedet. Sie schlägt der Stimmbürgerschaft vor, die Jahresrechnung 2010 zu genehmigen und den Ertragsüberschuss dem Eigenkapital zuzuschreiben.

Anlässlich der Orientierungsversammlung vom Mittwoch, 27. April, wird die Sekundarschulbehörde detaillierte Auskunft geben und Fragen beantworten. (ssg)