Polizistin kandidiert in Bussnang

BUSSNANG. Beatrix Kesselring aus Oberbussnang will Gemeinderätin der Politischen Gemeinde Bussnang werden.

Drucken
Teilen
Beatrix Kesselring (Bild: pd)

Beatrix Kesselring (Bild: pd)

Weil Gemeinderätin Priska Schönenberger zurücktritt, muss die Politische Gemeinde Bussnang am 27. September eine Ersatzwahl in die Exekutive vornehmen. Bisher einzige Kandidatin ist Beatrix Kesselring aus Oberbussnang.

Sie absolvierte eine Verwaltungslehre auf der Gemeindeverwaltung in Weinfelden, leitete danach die Einwohnerkontrolle in Sirnach und liess sich 1994/95 an der Polizeischule Thurgau zur Polizistin ausbilden.

Bis 2005 leistete sie Uniform-/Aussendienst auf den Kantonspolizeiposten in Kreuzlingen und Tägerwilen. 2000/2001 war Kesselring im Rahmen eines UNO-Einsatzes Zivilpolizeibeobachterin in Kosovo. Seit 2005 ist Beatrix Kesselring im Ermittlungsdienst der Kriminalpolizei Thurgau im Dienstgrad eines Wachtmeisters tätig.

Neben diversen anderen Aus- und Weiterbildungen schloss sie 2007 die Maturitätsschule für Erwachsene ab. Beatrix Kesselring ist in Oberbussnang aufgewachsen und Bürgerin des Ortes.

Seit 2005 wohnt sie wieder in Oberbussnang. Sie ist parteilos.

Als Einheimische ist sie mit der Politischen Gemeinde Bussnang verbunden. Sie habe ein Interesse an der Weiterentwicklung der Gemeinde in wirtschaftlicher und politischer Hinsicht, führt Beatrix Kesselring zu ihrer Kandidatur aus. (es)

Aktuelle Nachrichten