Pippo Pollina kommt nach Weinfelden

Weinfelden. Pippo Pollina und das Jugendsinfonieorchester Zürich unter der Leitung von Massimiliano Matesic treten am Freitag, 11. September, 20 Uhr, in der evangelischen Kirche Weinfelden auf.

Drucken

Weinfelden. Pippo Pollina und das Jugendsinfonieorchester Zürich unter der Leitung von Massimiliano Matesic treten am Freitag, 11. September, 20 Uhr, in der evangelischen Kirche Weinfelden auf. Der sizilianische Liedermacher Pippo Pollina feiert diesen Monat sein Jubiläum «20 Jahre Pippo Pollina in Zürich». Da das Konzert in Zürich längst ausverkauft ist, gibt es ein Zusatzkonzert in Weinfelden. Anschliessend gehen er und das Orchester im Oktober auf Italien-Tournée.

Pippo Pollina gilt als einer der besten italienischen Liedermacher. Vom deftigen Rock bis zum zarten Liebeslied, vom poetischen Protestlied bis zum fetzigen Ohrwurm bietet das Programm die volle Bandbreite eines faszinierenden Musikers. Viele erkennen in seiner Stimme eine der ursprünglichsten und authentischsten Klangfarben des zeitgenössischen italienischen «canzone d'autore» wieder.

Das Jugendsinfonieorchester Zürich wurde 1987 von Howard Griffiths mit dem Ziel gegründet, begabten und musikbegeisterten Jugendlichen die Möglichkeit der Orchesterschulung zu eröffnen. Durch erfolgreiche Konzerte und begeisterte Kritiken beflügelt, wandelte sich das zu Beginn noch reine Streichensemble rasch zu einem richtigen Sinfonieorchester und umfasst heute rund 70 Mitglieder im Alter zwischen 11 und 24 Jahren. Seit November 2002 ist Massimiliano Matesic sein Chefdirigent. Das Orchester gewann 2006 den 1.

Preis am international ausgeschriebenen Valiantforum anlässlich des Festivals Murten Classics, einem Wettbewerb für junge Orchester. (pd)

Vorverkauf: Buchhandlung Akzente AG, Weinfelden, 071 622 65 20; Konzertorganisation www.appassionata.ch