Pfaffenbüel wird leise

Tägerwilen war am Wochenende the Place to be für Auto-Freaks. Biobauer Christian Schwarz veranstaltete auf seinem Hof im Pfaffenbüel das grösste Elektroautotreffen der Schweiz. Hier gab es nicht nur Automobile. Zuletzt bretterten sogar noch zwei Elektrogaretten in Richtung Miststock.

Drucken
Teilen

Tägerwilen war am Wochenende the Place to be für Auto-Freaks. Biobauer Christian Schwarz veranstaltete auf seinem Hof im Pfaffenbüel das grösste Elektroautotreffen der Schweiz. Hier gab es nicht nur Automobile. Zuletzt bretterten sogar noch zwei Elektrogaretten in Richtung Miststock. Während in der Nacht zuvor auf dem grossen Zecchinel-Areal die Auto-Tuner ihre Sound-Anlagen krachen liessen. Die extravaganten Kofferräume riefen offenbar auch die Kantonspolizei auf den Plan: Sie knöpfte sich in dieser Nacht einen nach dem anderen vor und montierte den Regelbrechern noch vor Ort die Nummernschilder ab. Dagegen blieb es auf dem Pfaffenbüel, auf dem auch schon laute Parties für Aufsehen sorgten, diesmal äusserst leise: Zwar sind auch die Elektrotöffs abgegangen wie Raketen. Aber das hat ja niemand gehört. (afl)