Petition: 1215 fordern Rückbau

Im vergangenen Jahr sammelte ein Komitee unter der Leitung von SVP-Fraktionspräsident Andrea Vonlanthen 1215 Unterschriften gegen den Kreisel beim Rosasco-Platz. Die Unterzeichnenden verlangten im Rahmen einer Petition den Rückbau des sogenannten «Pseudokreisels».

Merken
Drucken
Teilen

Im vergangenen Jahr sammelte ein Komitee unter der Leitung von SVP-Fraktionspräsident Andrea Vonlanthen 1215 Unterschriften gegen den Kreisel beim Rosasco-Platz. Die Unterzeichnenden verlangten im Rahmen einer Petition den Rückbau des sogenannten «Pseudokreisels». Die blaue Verkehrsinsel bei der Kreuzung von Bahnhof- und St. Gallerstrasse sei gefährlich, unübersichtlich und unnötig: Sie sei zu klein, um von Verkehrsteilnehmern erkannt zu werden; es werde für Velofahrer bedenklich eng; wegen der weggefallenen Einspurstrecken komme es öfters zu Staus. «Niemand hat so etwas gewünscht», sagte Petitionär Heinz Gygax bei Einreichung der Unterschriften im vorletzten März. Der Stadtrat habe das eigentliche Ziel verfehlt, die Städtli-Durchfahrt weniger attraktiv zu machen, als er die Installation bauen liess. Zuletzt habe diese viel Geld gekostet, das der Stadt Arbon nicht zur Verfügung stünde. (tva)